Wettbewerbssieger "ZeitGenosse Schiller" in Weimar

5. Juli 2005, 21:25
posten

Gewinner will unter dem Titel "Stücke meistern (Meister in Stücke)" in zwei Wochen Sandstein am Theaterplatz abtragen

Weimar - Die preisgekrönten Kunstprojekte des Wettbewerbs "ZeitGenosse Schiller" sind seit Dienstag in Weimar zu erleben. Unter dem Titel "Stücke meistern (Meister in Stücke)" will der Erstplatzierte, der Kunststudent Nikos Arvanitis der Bauhaus- Universität Weimar, einen Sandstein in zwei Wochen am Theaterplatz komplett abtragen und den Sand in Säcken aufreihen.

Weitere Preisträger

Studienkollege Holger Beisitzer wird fünf Tage mit einer Art Einkaufswagen (Foto) durch Weimar fahren, in dem ein Soldat steht, der ein Gewehr auf ihn richtet. Die dritte Preisträgerin Cornelia Erdmann installiert vor den Fenstern des Tiefenarchivs der Anna-Amalia-Bibliothek das 15 mal 1,2 Meter große, mit Nacht-Leuchtfarbe geschriebene Wort "Götterfunken". Der Schriftzug soll bis zum 4. September am Abend jede Minute mit einem Blitzlicht erhellt werden und dann nachleuchten.

Der Wettbewerb war vom Deutschen Nationaltheater, der Klassik Stiftung Weimar und der Bauhaus-Universität ausgerufen worden. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.