Karriereberatung für Schüler: Grazer Broschüre "14 Jahre - was tun?"

23. März 2006, 13:10
posten

Schul- und Ausbildungsberatung SAB: Zehn Jahre Orientierung für Volks- und HauptschülerInnen, MaturantInnen und StudienabbrecherInnen

Graz - Fragen beantworten gehört zum Alltag von Schülern. Auf die Frage "14 Jahre - was tun?" haben jedoch auch die besten ihrer Klasse oft keine Antwort - speziell wenn sie sich auf den persönlichen weiteren Bildungsweg bezieht. Bei der Entscheidungsfindung hilft in der Steiermark seit zehn Jahren die Schul- und Ausbildungsberatung (SAB) - nicht nur mit der Broschüre gleichen Namens, die nun wieder aufgelegt wurde.

Schwierige Entscheidung

"Das Gefühl nicht zu wissen, wofür man sich interessiert, macht die Entscheidung für einen Ausbildungsweg genauso schwierig wie das Gefühl, sich für vieles oder alles zu interessieren", so Heidi Hudabiunigg, die Initiatorin des gemeinnützigen Grazer Vereines. Das gelte für Volksschulabgänger ebenso wie für Schüler der achten Schulstufe oder Jugendliche kurz vor der Matura. Das SAB hat für alle Altersgruppen bis hin zum Studienabbrecher Rat parat.

"Ernorm hoher Bedarf"

Zur Eingrenzung der Interessensschwerpunkte bietet der Verein z.B. einen Interessenstest mit anschließender persönlicher Beratung an. Die Psychologin des SAB führt auch Eignungstests zur Überprüfung der persönlichen Stärken und Schwächen mit Besprechung durch: Sprachliche, mathematische, logische Begabung und räumliches Vorstellungsvermögen werden ebenso erfasst wie Konzentration, Merkfähigkeit und Belastbarkeit. Einen "enorm hohen Bedarf" ortet die SAB-Sprecherin auch bei der Maturantenberatung, ein Standardangebot der SAB.

"Qual der Wahl"

Mit der wieder aufgelegten Broschüre "14 Jahre - was tun?" will man speziell den Teens eine Orientierungshilfe geben. Darin werden die einzelnen Schultypen - samt Aufnahmebedingungen - näher vorgestellt. Für jene, die rascher eigenes Geld verdienen wollen, gibt es einen Leitfaden zum Finden eines entsprechenden Lehrbetriebs. Das SAB gibt aber auch Hilfe bei der Frage "Wohin nach der Volksschule" im Fall der "Qual der Wahl".

"Auswählen kann man nur, wenn das Angebot bekannt ist", so Hudabiunigg. Umfassende Information über Ausbildungswege sollte daher die Basis für jede Berufs- und Ausbildungswahl sein. Gerade in diesem Bereich reiche aber das Wissen der Eltern als Entscheidungsgrundlage oft nicht mehr aus - zu sehr ändere sich das Angebot. (APA)

Informationsgespräche sind im Verein für Schul- und Ausbildungsberatung SAB, Grillparzerstr. 26, 8010 Graz, gratis.

Der Interessenstest kostet 20, der Eignungstest 50 Euro. Die kostenlose Broschüre "14 Jahre - was nun?" kann per Tel.: 0316/68 93 10 bestellt werden
Share if you care.