Sybille Bammer siegte in Fontanafredda

7. Juli 2005, 15:00
posten

Nach siebentem Challengersieg wieder Österreichs Nummer eins

Fontanafredda - Sybille Bammer hat am Sonntag das 25.000 Dollar-Challenger in Fontanafredda (Italien) für sich entschieden und ist wieder Österreichs bestplatzierte WTA-Spielerin. Bammer setzte sich im Endspiel gegen die als Nummer fünf gesetzte Italienerin Alice Canepa mit 7:6,6:2 durch, dabei war sie in Satz eins schon 1:5 zurück gelegen. Es war ihr insgesamt siebenter Sieg auf Challenger-Niveau.

"Eigentlich unglaublich, dass ich den noch gewonnen hab", sagte Sybille. "Im zweiten brach Canepa dann völlig weg, ich hatte keine Probleme mehr." Mit den 31 Punkten aus Italien und 18,5 Zählern aus Wimbledon wird sich die aktuelle Nummer 147 um etwa zwölf Ränge verbessern. Auf ihr Career-High von 127 fehlen der 25-jährigen Oberösterreicherin dann nur noch etwa 20 Zähler. Jedenfalls löst sie Yvonne Meusburger wieder als bestplatzierte Österreicherin ab, das war schon nach dem Halbfinaleinzug fest gestanden.

"Mein größtes Ziel in den vergangenen zwei Monaten, vor dem Fed Cup wieder Österreichs Nummer eins zu werden, habe ich erreicht! Ich freue mich riesig!", hatte Bammer schon vor dem Finale gemeint.(APA)

Share if you care.