Pankl Racing begibt 20 Millionen Euro Anleihe

4. Juli 2005, 11:22
posten

Emissionserlös soll je zur Hälfte für Refinanzierung kurzfristiger Verbindlichkeiten und Expansion verwendet werden

Wien - Der börsenotierte Rennsport- und Luftfahrtausrüster Pankl Racing Systems begibt erstmals eine Anleihe. Das Emissionsvolumen der nach 5 Jahren endfälligen Euro-Anleihe wird 20 Mio. Euro betragen, teilte das Unternehmen heute, Freitag, ad hoc mit.

Da die tatsächliche Emission mit Valuta 15. September 2005 erfolgt und der Kupon erst unmittelbar davor festgelegt wird, habe sich Pankl das aktuell sehr attraktive Zinsniveau durch einen Forward Starting Swap gesichert.

Dadurch sei bereits jetzt fixiert, dass die tatsächlichen Gesamtkosten der Anleihe für Pankl rund 3 3/8 Prozent betragen werden.

Der Emissionsübernahmevertrag mit der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB) wurde gestern unterzeichnet, heißt es in der Mitteilung weiter. Die RZB wird die Teilschuldverschreibungen in Form einer Privatplatzierung zum Verkauf anbieten.

Refinanzierung von Verbindlichkeiten

Rund die Hälfte des Emissionserlöses werde zur Refinanzierung bestehender kurzfristiger Verbindlichkeiten eingesetzt, der andere Teil diene der Sicherstellung des künftigen Wachstums der Pankl-Gruppe.

Durch diese Transaktion erhöhten sich die liquiden Mittel von 13 auf rund 23 Mio Euro. Pankl sei damit langfristig für alle Eventualitäten gerüstet. (APA)

Share if you care.