Kein kostenloses Viagra mehr für US-Sexualtäter

27. Mai 2005, 16:44
1 Posting

Nach Protesten von Opferverbänden und Politikern

Washington - US-Sexualtäter bekommen in Zukunft kein kostenloses Viagra mehr. Nach sieben Jahren fiel den amerikanischen Behörden eine Gesetzeslücke auf, die Vergewaltigern und anderen Sextätern den kostenlosen Bezug des Potenzmittels erlaubte. Nach heftigen Protesten von Opferverbänden und Politikern habe die staatliche Krankenkasse die Regeln nun schnell geändert, berichteten US-Medien am Dienstag.

Zuvor sei bei einer Überprüfung im Bundesstaat New York aufgefallen, dass dort 198 Sexualtäter in den vergangenen fünf Jahren das Medikament auf Staatskosten bekommen hätten. Seit 1998 muss die bundesweite Krankenversicherung den armen US- Bürgern jede notwendige Medizin bezahlen - diese Regel schließt Viagra grundsätzlich ein. (APA/dpa)

Share if you care.