Wieder erheblicher Freitag-Stau in Wien

20. Mai 2005, 14:51
posten

Ab den frühen Nachmittagsstunden "ging fast nichts mehr"

Wien - Stau in Wien ist am Freitag genauso sicher wie der Beginn des Wochenendes: Am (heutigen) Freitag ging laut ÖAMTC-Informationszentrale ab den frühen Nachmittagsstunden fast nichts mehr, davor hatte es bereits am Vormittag wegen einer Schüler-Demo und der damit verbundenen Ringsperre auf der Zweierlinie gestaut.

Die neuralgischen Punkte waren am Nachmittag laut ÖAMTC die A23 (Südost-Tangente) in Richtung Süden zwischen Handelskai und Inzersdorf Richtung Kagran und zwischen Inzersdorf und Zentrum sowie die A4 (Ost-Autobahn) Richtung A23 ab Simmeringer Haide und die A22 Donau-Uferautobahn Richtung A23 ab dem Tunnel Kaisermühlen.

Innerstädtisch staute es u.a. auf der Zweierlinie Richtung Karlsplatz, abschnittsweise am Ring und Franz-Josefs-Kai, auf der Linken Wienzeile zwischen Getreidemarkt und Kettenbrücke, auf der Neustiftgasse im gesamten Verlauf, am inneren Währinger Gürtel, auf der Brigittenauer Lände im gesamten Verlauf, auf der Triester Straße und auf der Altmannsdorfer Straße zwischen Grünbergstraße und Breitenfurter Straße.

Die Experten des ÖAMTC rieten den Autofahrern zuzuwarten. Ab den späteren Nachmittagsstunden sollte sich die Lage bessern. (APA)

Share if you care.