Donauuferautobahn nach Fahrzeugbrand kurzzeitig gesperrt

20. Mai 2005, 11:08
posten

39-jähriger Mann und Kleinkind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung eingeliefert

Korneuburg - Auf Grund eines Fahrzeugbrandes war am Donnerstag die Donauuferautobahn (A22) bei Korneuburg kurzzeitig gesperrt. Laut NÖ Sicherheitsdirektion war gegen 12.30 Uhr ein Pkw während der Fahrt in Brand geraten. Der 39-jährige Lenker konnte zwar sich selbst sowie den vier Monate alten Sohn rechtzeitig aus dem brennenden Auto retten - beide wurden aber wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Motorraum des Pkw brannte völlig aus. Wegen der Löscharbeiten war die Richtungsfahrbahn Stockerau für rund eine halbe Stunde gesperrt. (APA)

Share if you care.