Panne an Bord der ISS

19. Mai 2005, 19:41
posten

Sauerstoffgenerator defekt - Gefahr für die Besatzung soll jedoch keine bestehen

Moskau - Der Sauerstoffgenerator an Bord der Internationalen Raumstation ISS ist defekt. Es bestehe aber keine Gefahr für die Besatzung, teilte die russische Raumfahrtbehörde in Moskau am Donnerstag mit. Mit der Progress-Versorgungskapsel, die im März an die Raumstation andockte, sei das Dreifache der üblichen Sauerstoffvorräte an Bord der ISS gebracht worden, sagte ein Sprecher des Kontrollzentrums der Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

Alle anderen Bordsysteme funktionierten problemlos, erklärte die Behörde. Im Juni solle einer der defekten Generatorblöcke ersetzt werden. Seit dem 17. April sind der US-Astronaut John Phillips und der russische Kosmonaut Sergej Krikalew an Bord der ISS. Sie sollen ein halbes Jahr bleiben. In wenigen Wochen erwarten sie Besuch vom ersten Space Shuttle seit dem Absturz der NASA-Raumfähre Columbia im Februar 2003: Im Juli soll der Deutsche Thomas Reiter als erster Westeuropäer zu einem ISS-Langzeitaufenthalt eintreffen.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.