Mensch und Maschine verbucht Gewinnsprung

17. Mai 2005, 11:00
posten

Prognose für Gesamtjahr angehoben

Die Mensch und Maschine Software AG (MuM) hat das erste Geschäftsquartal 2005 mit einem satten Gewinnsprung beendet. Wie das Unternehmen heute, Freitag, mitteilte, kletterte das Betriebsergebnis (EBIT) von 0,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 6,4 Mio. Euro. Davon entfielen allerdings fünf Mio. Euro auf einen Buchgewinn aus dem Desinvestment der Tochter Compass. Der Nettogewinn lag im abgelaufenen Quartal mit 3,5 Mio. Euro ebenfalls erheblich über dem Wert des Vorjahres. Im ersten Quartal 2003 hatte MuM einen Gewinn von 162.000 Euro ausgewiesen.

Der Quartalsumsatz legte im Berichtszeitraum um 2,1 Prozent auf 38,5 Mio. Euro zu. Der Auftragseingang belief sich auf 40 Mio. Euro. Die Netto-Bankverschuldung wurde um 4,1 Mio. auf 21,3 Mio. Euro reduziert. "Unser Ziel für das laufende Geschäftsjahr war und ist eine moderate Umsatzsteigerung, verbunden mit einem Sprung bei den Ergebniskennzahlen", bekräftigte MuM-Vorstandsvorsitzender Adi Drotleff.

Der Jahresumsatz soll um sieben Prozent auf 145 Mio. Euro klettern. Dagegen erhöhte das Unternehmen wegen des Verkaufs seines 20-prozentigen Anteils an der Schweizer C-Plan AG, der einen Buchgewinn von rund einer Mio. Euro einbringen soll, die Prognose für den Nettogewinn. MuM rechnet nun für das laufende Geschäftsjahr mit Gewinnen in Höhe von sieben Mio. Euro.(pte)

Share if you care.