Opera durchbricht Zwei-Millionen-Download-Marke

27. Mai 2005, 17:57
posten

"Wikingerbrowsers" in Deutschland besonders beliebt

Die norwegische Softwareschmiede Opera hat die neuesten Downloadzahlen für ihren Browser Opera 8 bekannt gegeben. Demnach hat Opera bereits zwei Tage nach der Veröffentlichung des neuen "Wikingerbrowsers" 600.000 Downloads gezählt. Nach rund vier Tagen wurde bereits die magische Schwelle von einer Mio. durchstoßen, und jetzt ist, nach weiteren zehn Tagen, die Zwei-Millionen-Grenze gefallen.

In die Knie

Bereits wenige Stunden nach Freigabe der neuen Version gingen die Donwload-Server durch den Ansturm der Opera-Fans in die Knie. Die Opera-Seiten waren zeitweise nicht mehr zu erreichen. Die deutsche Version rutschte nach der englischen, mit rund 1.337.000 Downloads, besonders häufig durch die Internetleitungen (400.000 Downloads). Ob der ungewöhnliche PR-Gag des Opera-CEO Jon S. Tetzchner am Erfolg maßgeblich beteiligt ist, ist jedoch ungewiss. Auf einem internen Firmentreffen hatte Tetzchner verkündet, er werde von Norwegen bis in die USA schwimmen, wenn Opera innerhalb weniger Tagen mindestens eine Mio. Mal herunter geladen wird.

"Phantom"

Nach einem Tag und einer Nach auf See wurde der Versuch jedoch abgebrochen. Die "Phantom", das firmeneigenen Schlauchboot sank, und Tetzchner mussten den ihn begleitenden Nichtschwimmer und PR-Chef Eskil Sivertsen "vor dem Ertrinken retten". Trotz des Erfolgs hat Opera derartige Werbegags dringend nötig. Der Browser der Mozilla Foundation "Firefox" wurde bisher schon beinahe 50 Mio. Mal herunter geladen.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.