Global 2000 kritisiert Antibiotika-Einsatz im Obstbau

5. Mai 2005, 20:16
posten

Verwendung bei Feuerbrand - Umweltorganisation fordert Verbot

Wien - Nach dem erstmaligen Einsatz von Antibiotika im Kampf gegen Feuerbrand auf einer Obstanbaufläche in Vorarlberg, meldete sich Global 2000 heute, Dienstag, zur Wort: "Antibiotika haben in der Pflanzenproduktion nichts verloren und gehören dort verboten", meinte Helmut Burtscher von der Umweltorganisation bei einer Pressekonferenz in Wien.

"Antibiotika sind keine Pflanzenschutzmittel"

"Aus medizinischer Sicht ist der sorglose Umgang mit Antibiotika in der Landwirtschaft strikt abzulehnen. Antibiotika sind keine Pflanzenschutzmittel", so der Mediziner und Ökologe Hans-Peter Hutter von den Ärzten für eine gesunde Umwelt. Es wird befürchtet, dass die Humanmedizin wichtige Medikamente im Kampf gegen Infektionskrankheiten verlieren könnte.

Österreichweite Strategie gefordert

Die Bauern hätten ein Anrecht auf Unterstützung und Hilfestellung. Deshalb fordert GLOBAL 2000 die Umsetzung einer österreichweiten Feuerbrandstrategie ohne Antibiotika zur Rettung des heimischen Obstbaus. (APA)

Share if you care.