Identität nach Skelettfund in Tirol geklärt

1. Mai 2005, 18:48
1 Posting

Obdachloser war vor 20 Jahren verunglückt

Innsbruck - Nach dem Skelettfund in Karres im Tiroler Oberland ist die Identität geklärt. Es handelt sich um einen 1931 geborenen Obdachlosen aus dem Pitztal, teilte die Gendarmerie am Donnerstag der APA mit. Er war vermutlich vor 20 Jahren im steilen Gelände abgestürzt.

Fremdeinwirkung ausgeschlossen

1984 hatte der Mann das letzte Mal Kontakt zu seiner Familie. Im selben Jahr dürfte er bei einem Unfall ums Leben gekommen sein. Den bei ihm festgestellten Schädelbruch hatte er sich bereits bei einem schweren Verkehrsunglück in jungen Jahren zugezogen. Ein Fremdverschulden wurde weiter ausgeschlossen.

Die sterblichen Überreste waren am Montagabend im Zuge von Aufräumarbeiten unterhalb der Tiroler Bundesstraße (B171) in schwer zugänglichem Gebiet entdeckt worden. Bei dem Skelett konnten unter anderem Fragmente eines Reisepasses und eines weiteren Dokumentes sichergestellt werden. (APA)

Share if you care.