Nullnummer an der Stamford Bridge

4. Mai 2005, 11:24
71 Postings

Ein flottes Semifinal-Hinspiel zwischen Chelsea und Liverpool endet torlos - Favorit aus London im Rückspiel unter Zugzwang

London - Das mit Spannung erwartete rein-englische Champions-League-Halbfinal-Hinspiel Chelsea - Liverpool endete am Mittwoch in London mit einer Nullnummer. 42.500 Zuschauer sahen an der ausverkauften Stamford Bridge ein spannendes, intensiv geführtes Duell, dem aber die Tore fehlten.

Im Rückspiel am 3. Mai in Liverpool steht der hohe Favorit und englische Fast-Meister damit gehörig unter Zugzwang. Am Dienstag hatte der AC Milan im zweiten Halbfinal-Duell einen programmgemäßen 2:0-Heimerfolg gegen den PSV Eindhoven gefeiert.

Reds weiter auswärtsstark

Liverpool hat mit dem 0:0 in London seine Auswärtsstärke auf internationalem Parkett neuerlich unter Beweis gestellt, von den vergangenen 31 Partien haben die "Reds" lediglich fünf verloren. Liverpool bremste geschickt den blauen Offensivwirbel, vor allem Regisseur Lampard, der den Ball in der 23. Minute aus fünf Metern nicht im Gäste-Tor unterbrachte, und Torjäger Drogba, der von Hyypiä entschärft wurde, glänzten nicht wie gewohnt.

Im vierten Saisonduell hat es damit erstmals keinen Chelsea-Erfolg gegeben, in der Meisterschaft (zwei Mal) sowie im Liga-Cup-Endspiel hatte sich jeweils die Truppe des Trainer-Exzentrikers Jose Mourinho (nach Zwei-Spiele-Sperre wieder auf der Bank) durchgesetzt.

Diesmal brachte der starke und von der Rückkehr von Xabi Alonso beflügelte Rekordmeister das 0:0 geschickt über die Zeit, daran konnte auch das viel umjubelte Comeback von Chelsea-Flügelflitzer Robben nichts ändern. Der Niederländer war nach mehr als zweimonatiger Verletzungspause in der 59. Minute ins Spiel gebracht worden.

Für den Verein des Öl-Magnaten Roman Abramowitsch stellt das Remis nach zwei CL-Heim-Gala-Vorstellungen (jeweils 4:2 gegen Bayern sowie Barcelona) jedoch keinen Beinbruch dar, bereits vor der Partie hatte Mourinho betont, dass man auch auswärts jederzeit für einen Sieg gut sei. Dennoch droht wie beim überraschenden Ausscheiden gegen Monaco im Vorjahr das Halbfinal-Out.

Vor dem Rückspiel wird auf jeden Fall mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Chelseas Meisterparty steigen, bereits am Samstag könnten die "Blues" mit einem Heimsieg über Bolton den ersten Meistertitel seit 50 Jahren fixieren. (APA/red)

Champions-League/Semifinal-Hinspiel:

  • Chelsea - Liverpool 0:0 London, Stamford Bridge, 42.500 (ausverkauft), SR Alain Sars (FRA) - Rückspiel am 3. Mai (Dienstag)

    Chelsea: Cech - Johnson, Terry, Carvalho, Gallas - Tiago (59. Robben), Makelele, Lampard, Joe Cole (78. Kezman) - Gudjohnsen, Drogba

    Liverpool: Dudek - Finnan, Carragher, Hyypia, Traore - Luis Garcia (93. Smicer), Biscan (86. Kewell), Gerrard, Xabi Alonso, Riise - Baros (65. Cisse)

    Gelbe Karten: Joe Cole, Kezman bzw. Biscan, Xabi Alonso

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Weder Frank Lampard (Chelsea/re), noch...

    • Bild nicht mehr verfügbar

      ...Didier Drogba (Chelsea/li) konnte die Frucht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

    Share if you care.