Österreichs Einkaufszentren verbuchen 2004 Umsatzplus von 7 Prozent

2. Mai 2005, 11:45
posten

Umgesetzt wurden 8 Milliarden Euro - Anteil der Konsumtempel im Einzelhandel liegt bei 17,7 Prozent

Wien - Die österreichischen Einkaufs- und Fachmarktzentren (mit mehr als 4.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche) haben im Jahr 2004 mit 7,98 Mrd. Euro um fast 7 Prozent mehr umgesetzt als im Jahr zuvor. "Damit wurde in den Einkaufs- und Fachmarktzentren ein Marktanteil von 17,7 Prozent am österreichischem Einzelhandel erwirtschaftet", so der Obmann der Österreichischen Fachvereinigung für Einkaufszentren (ACSC), Stephan Mayer-Heinisch, am Donnerstag in einer Presseinformation.

Die Gesamtzahl der Konsumtempel lag demnach Anfang 2005 bei 151, das sind um neun Zentren mehr als vor Jahresfrist. Die Zahl der Mitarbeiter in den rund 5.500 eingemieteten Betrieben stieg gleichzeitig um 3.000 auf nunmehr 48.000 Beschäftigte.

Als "besonders erfreulich" empfindet Mayer-Heinisch die Gesamtzahl von 360 Millionen Besuchern, das waren knapp 1,1 Millionen pro Geschäftstag, denn "abgestimmt über Angebote wird mit den Füßen". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Anfang 2005 wurden in Österreich bereits 151 Einkaufs-Tempel gezählt

Share if you care.