Kroatien: Grab mit 17 Weltkriegs-Toten entdeckt

20. April 2005, 12:21
posten

Vermutlich Leichen von Widerstandskämpfern - mindestens acht der Toten könnten Franziskanermönche gewesen sein

Zagreb - Rund 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist in Kroatien ein Massengrab entdeckt worden. In dem Grab in der Nähe von Zagvozd im Süden des Landes lägen die skelettierten Überreste von 17 Menschen, sagte am Dienstag ein örtlicher Behördenvertreter. Bei den Toten handle es sich vermutlich um Opfer von Widerstandskämpfern, die im Zweiten Weltkrieg unter dem Partisanenführer und späteren jugoslawischen Staatschef Josip Broz Tito gegen die Nationalsozialisten gekämpft hätten.

Alle gefundenen Skelette trügen Stricke um den Hals und die Handgelenke. In dem Grab entdeckte Kleidungsreste und Rosenkränze deuteten darauf hin, dass vermutlich mindestens acht der Toten Franziskanermönche aus einem bosnischen Kloster seien. Nach Zeugenaussagen wurden sie im Februar 1945 zusammen mit Ortsansässigen verschleppt und später ermordet.(APA)

Share if you care.