Historisches Minarett in Samarra bei Kämpfen schwer beschädigt

3. April 2005, 14:56
7 Postings

Polizei: Malwiya-Gebetsturm von Rebellen bei Angriff beschossen

Samarra - Ein historisches Minarett in der irakischen Stadt Samarra ist am Freitag bei Kämpfen zwischen US-Soldaten und Rebellen schwer beschädigt worden. Die Spitze des 52 Meter hohen Malwiya-Spiralturms wurde abgesprengt, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Ein Polizeivertreter sagte, Rebellen hätten die Spitze des zum Weltkulturerbe zählenden Bauwerks bei einem Angriff beschossen. Trümmer aus gelblichem Sandstein lagen auf der nach oben führenden Spirale herum.

Irakische und US-Truppen hatten nach der Wiedereroberung der Stadt im vergangenen Oktober eine irakische Flagge auf dem Gebetsturm gesetzt. Bis vor rund zwei Wochen nutzten US-Truppen den Turm als Stellung. Einwohner von Samarra hatten wiederholt beklagt, die US-Soldaten hätten das Minarett als Scharfschützenposition missbraucht.

Das einzigartige Minarett hatte Abbasiden-Kalif El Mutawakkli um das Jahr 850 als Teil der Großen Moschee von Samarra errichten lassen, nachdem die Stadt von der Dynastie zum Zentrum der damaligen islamischen Welt gemacht worden war. Der Irak hatte der UNESCO das architektonische Wunder vor fünf Jahren als Weltkulturerbe vorgeschlagen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Spitze des Minaretts wurde beschädigt

Share if you care.