Bolsonaro entlässt Chef der Indigenenbehörde

    13. Juni 2019, 11:36
    101 Postings

    Brasiliens Präsident fordert die Öffnung der indigenen Gebiete für die wirtschaftliche Nutzung

    Rio de Janeiro – Der Leiter der brasilianischen Indigenenbehörde Funai, General Franklimberg Ribeiro de Freitas, ist nach nur fünf Monaten im Amt entlassen worden. Vertreter der Agrarindustrie hätten Präsident Jair Messias Bolsonaro zu diesem Schritt bewogen, hieß es laut Kathpress in Medienberichten.

    Der Präsident hatte sich mehrmals für eine Öffnung der indigenen Gebiete für die wirtschaftliche Nutzung ausgesprochen. Vor allem im Landwirtschaftsministerium tätige Lobbyisten des Agrarsektors hätten Bolsonaro gegen die Indigenen aufgebracht, sagte Freitas in einer Stellungnahme. Der Präsident sehe in den Ureinwohnern ein Hindernis für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. "Er wird sehr schlecht beraten", so der General. Zudem gestand Freitas ein, dass die Funai aufgrund drastischer Etatkürzungen praktisch handlungsunfähig sei.

    Machtkampf

    Die Funai ist Spielball in einem Machtkampf zwischen der Regierung und dem brasilianischen Parlament. Bolsonaro hatte die Behörde gegen den Widerstand indigener Vertreter im Jänner aus dem Justizministerium herausgelöst und dem Ministerium für Frauen, Familie und Menschenrechte zugeordnet. Der Kongress machte diese Verlagerung jedoch wieder rückgängig, sodass die Funai gegen den Willen Bolsonaros wieder dem Justizministerium unterstellt wird.

    Freitas hatte die Behörde bereits zwischen Mai 2017 und April 2018 geleitet. Damals war er vom katholischen Indio-Missionsrat Cimi für seine Amtsführung kritisiert worden. So hatte er sich für eine Änderung des brasilianischen Indigenen-Statuts eingesetzt, die nach Auffassung etlicher Ureinwohner ihr Recht auf Landzuteilungen schwächte. Kritik an seiner Amtsführung kam auch von der Agrarlobby, weshalb Freitas damals zurücktrat. (APA, 13.6.2019)

    • Franklimberg Ribeiro de Freitas, Ex-Funai-Chef.
      foto: reuters/marcelino

      Franklimberg Ribeiro de Freitas, Ex-Funai-Chef.

    Share if you care.