Konsumenten verbringen 2019 täglich 130 Minuten im mobilen Internet

    11. Juni 2019, 14:14
    posten

    Laut den Media Consumption Forecasts von Zenith steigt Gesamtmediennutzung auf acht Stunden pro Tag

    London/Wien – Seit 2011 beobachtet die Mediaagentur Zenith im Zuge ihrer Media Consumption Forecasts Veränderungen in der Mediennutzung. Ein Ergebnis der Studie für 2019: Die Weltbevölkerung wird 2019 durchschnittlich 800 Stunden im mobilen Internet verbringen, das entspricht 33 Tagen ohne Schlaf oder Pause. Bis 2021 wird die Gesamtstundenzahl auf 930 bzw. 39 ganze Tage ansteigen. Untersucht wurde das Medienverhalten in 57 Ländern.

    Seit Veröffentlichung der ersten Ausgabe der Media Consumption Forecast-Studie im Jahr 2011 ist die durchschnittliche Zeit, die Menschen mit mobilen Internet verbringen, von 80 auf 130 Minuten am Tag gestiegen. Mit einem prognostizierten, durchschnittlichen Wachstum von acht Prozent jährlich stagniert das Wachstum des mobilen Internets dennoch leicht.

    Fernsehen bleibt das beliebteste Medium

    Fernsehen bleibt mit 167 Minuten weiterhin das beliebteste Medium, die Nutzung soll aber laut Studie bis 2021 auf 165 Minuten pro Tag sinken. Zwischen 2014 und 2018 sank die durchschnittliche Zeit, die für das Lesen von Zeitungen aufgewendet wurde, von 17 Minuten pro Tag auf 11 Minuten, während die Zeit für das Lesen von Zeitschriften von 8 auf 4 Minuten fiel. Die Internetnutzung am PC ist ebenfalls von 47 auf 40 Minuten pro Tag zurückgegangen.

    Stabil zeigen sich nur Kino- und Radionutzung. Radiohören stieg von 53 auf 55 Minuten. Die Zeit, die im Kino verbracht wurde, stieg von 1,8 Minuten auf 3,0 Minuten pro Tag im Durchschnitt. Die Autoren der Zenith – Studie führen das auf einen Kinoboom in China zurück.

    Mediennutzung steigt auch acht Stunden pro Tag

    Insgesamt steigt die Mediennutzungsdauer. Konsumenten werden in diesem Jahr täglich 479 Minuten – also rund acht Stunden – mit Medien verbringen. 2013 waren es noch 420 Minuten. Bis 2021 sollen es 495 Minuten werden. (red, 11.6.2019)

    Share if you care.