"Thronos": Acers irrer Gamer-Thron kostet 18.000 Euro

    7. Juni 2019, 13:45
    86 Postings

    Auch Varianten bis 25.000 Euro möglich, der Aufbau ist zumindest inklusive

    Ein gemütlicher Sessel mit Getränkehalterun integriertem Vibrationsmotor, der sich neigen lässt, drei dicke Displays davor, eine Auflage für Keyboard und Maus, ordentlich gelegte Kabel und nicht zuletzt überall leuchtende LEDs. Acers Gamer-Thron Predator Thronos präsentiert sich wie der Teil einer Brücke des Raumschiffs von einer Science-Fiction-Serie.

    Einige Monate nach der Ankündigung des exquisiten Einrichtungsgegenstandes hat man ihn nun auch verfügbar gemacht. Zielgruppe dürften wohl die sprichwörtlich oberen ein Prozent unter den Spielern sein – nicht nur, weil Thronos einigen Platz im Wohnzimmer verlangt.

    predator gaming

    Drei Varianten

    Auch der Preis steht mittlerweile fest. In der Basisausstattung kostet die "Kampfstation" 18.000 Euro, das Äquivalent von ungefähr sieben bis acht guten Highend-PCs. Dabei handelt es sich nur um Thronos selbst, ganz ohne Zusatzequipment. Immerhin: Im Preis inbegriffen sind Transport, Aufbau und bis zu zwei Inspektionen und Wartungen innerhalb der ersten beiden Jahre nach dem Kauf. Sechs bis acht Wochen dauert es von der Bestellung bis zur Anlieferung.

    foto: acer

    Wer 20.000 Euro zahlt, bekommt dazu gleich drei passende Monitore mit 27 Zoll dazu. Allerdings wäre es günstiger, sich die Bildschirme des Typs Predator Z1 (mit 2K-Auflösung und 144 Hz-Support) selbst nachträglich zu kaufen, da sich so rund 200 Euro sparen lassen, schreibt Golem.

    Um 25.000 Euro gibt es zusätzlich auch noch einen passenden Gaming-PC, den Predator Orion 9000 von Acers eigener Gamingmarke. Beigelegt werden auch Tastatur, Maus und Headset. Eine Einschätzung des Preises fällt hier allerdings schwer, weil die Angebotsseite offen lässt, mit welcher Konfiguration der PC ausgestattet ist.

    foto: acer

    Build to order

    Angeboten wird Thronos als "Build to order", Interessenten müssen sich per Mail an den Hersteller wenden. Unklar ist, ob das Wohnzimmerequipment für vermögende Spielefreunde auch nach Österreich geliefert wird. (red, 07.06.2019)

    • Artikelbild
      foto: acer
    Share if you care.