Polizeirazzia bei ABC News in Sydney

    6. Juni 2019, 11:56
    4 Postings

    Grund der Durchsuchung war eine Recherche über mögliche Kriegsverbrechen australischer Soldaten

    Sydney – In der Redaktion des öffentlich-rechtlichen australischen Senders ABC News in Sydney hat am Mittwoch eine Polizeirazzia stattgefunden, berichtet der "Guardian". Die Ermittlungen beziehen sich auf eine im Sommer 2017 veröffentlichte Recherche mit dem Titel "The Afghan Files", in der es um Ermittlungen gegen Soldaten einer australischen Spezialeinheit wegen möglicher Kriegsverbrechen geht.

    ABC-News-Chefredakteur John Lyons twitterte live während der Razzia und postete unter anderem Teile des Durchsuchungsbefehls. Dieser erlaube der Polizei, Material von ABC-Computern "hinzuzufügen, zu kopieren, zu löschen oder zu verändern", berichtet der "Guardian".

    Die Razzia ist bereits die zweite in dieser Woche, die australische Journalisten betrifft. Am Dienstag wurde die Privatwohnung der Journalistin Annika Smethurst durchsucht. Grund dafür war die "mutmaßliche Veröffentlichung von Informationen, die als Amtsgeheimnis eingestuft sind", wie es im Durchsuchungsbefehl hieß. Smethurst hatte zur Überwachung australischer Bürger durch den Geheimdienst recherchiert. (red, 6.6.2019)

    Share if you care.