Avatar-Sex, Entführungen und Miley Cyrus: Was kann die neue Staffel von "Black Mirror"?

Blog6. Juni 2019, 11:28
35 Postings

Regt die fünfte Staffel zum Nachdenken an wie viele Folgen zuvor, oder sind die Geschichten platt geworden?

Drei neue Folgen sind es, auf die sich Fans der oft dystopischen Anthologie-Serie "Black Mirror" gefreut haben. "Was wäre, wenn" war bisher zumeist die Ausgangsfrage – wenn die Technologie nur ein bisschen weiter wäre, wenn die Realität nur ein kleines Stückchen weitergedreht werden würde. Welche Auswirkungen hätte das auf unseren Alltag, unser Leben, unsere Liebesbeziehungen, unseren Umgang miteinander?

Entsprechend hoch waren die Erwartungen der Podcasterinnen Anya Antonius, Doris Priesching und Daniela Rom – und entsprechend groß die Ernüchterung angesichts der eher flachen Geschichten. Doch hören Sie selbst:

Wie ist Ihre Meinung zur fünften Staffel?

Ist das hohe Niveau in Ihren Augen gehalten worden? Was hat gefallen, was hat Sie enttäuscht? Und was macht die Serie in Ihren Augen besonders?

Diskutieren Sie im Forum mit oder schreiben Sie uns an online.etat@derStandard.at. Hier nehmen wir Ihr Feedback, Ihre Fragen und Ihre Ideen für Recherchen entgegen. (red., 6.6.2019)

  • Welche Folge der neuen Staffel hat Sie überzeugt?
    foto: netflix/pedro saad

    Welche Folge der neuen Staffel hat Sie überzeugt?

Share if you care.