ORF feiert den Kultursommer mit mehr als 1.000 Sendungen

    4. Juni 2019, 13:55
    posten

    Programm bei Gala im Radiokulturhaus am Montag präsentiert

    Wien – Der ORF läutet wieder den traditionellen ORF-Kultursommer ein. Mit mehr als 1.000 Sendungen würdigt der Sender die großen und kleinen Bühnen des Landes. "Rund 300 TV- und Radioübertragungen von 70 Festivals und Schauplätzen in allen Bundesländern", kündigte Generaldirektor Alexander Wrabetz im Rahmen einer Gala im Radiokulturhaus am Montagabend an.

    Aus Bregenz wird etwa die heurige See-Premiere "Rigoletto" gezeigt (19. Juli in ORF 2), von den Salzburger Festspielen "Orpheus in der Unterwelt" (17. August in ORF 2) und von den Opernfestspielen in St. Margarethen "Die Zauberflöte" (10. Juli auf ORF III).

    Konzerte, Oper, Bachmann-Preis

    Die Jahreszeit im Namen tragen die Sommernachtsgala Grafenegg am 14. Juni in ORF 2 und das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus Schönbrunn am 20. Juni, während ORF 2 am 11. Juli mit der Mörbischer Operettenpremiere ins "Land des Lächelns" entführt. Die Literaturfreunde werden mit dem Bachmann-Preis aus Klagenfurt bedient, während sich die E-Musik-Liebhaber über "Klassik am Dom" aus Linz (4. Juli in ORF 2) oder Elina Garancas "Klassik unter Sternen" aus Stift Göttweig (14. Juli ORF III) freuen können.

    Der Staatsoper ist im laufenden Monat gleich ein ganzer Schwerpunkt gewidmet, der am 30. Juni ab 20.15 Uhr mit Puccinis "Tosca" auf ORF 3 und Startenor Piotr Beczala sowie Nina Stemme seinen Höhepunkt feiert. Und am 8. September feiert ORF 3 mit einer großen Gala Dagmar Koller zum 80. Geburtstag. "Das ist Public Value in Reinkultur!", freute sich Generaldirektor Wrabetz über die Vorhaben. (APA, 4.6.2019)

    Share if you care.