Hersteller zeigen erste Selfiecams, die unter dem Display verbaut sind

    Video4. Juni 2019, 18:12
    14 Postings

    Oppo, Xiaomi und Huawei arbeiten bereits eifrig an einer neuen Alternative zum "Notch"

    Die chinesischen Hersteller Oppo und Xiaomi haben erstmals Smartphones präsentiert, welche die Selfie-Kamera unter dem Display verbergen. Damit kündigt sich eine weitere Lösung zur Vermeidung eines "Notchs" an, die auch den Verzicht auf Komponenten wie Popup-Module erlaubt.

    Der in einem Video vorgestellte Prototyp von Oppo besitzt einen rahmenlosen Bildschirm, wie Android Authority berichtet. Im Selfie-Modus verwandelt sich der obere Bildschirmrand in einen schwarzen Balken – hier ist die Selfie-Kamera untergebracht. Dies ist zu erkennen, als der Anwender im Video die Kamera mit seinem Finger verdeckt.

    Es ist noch fraglich, welche Qualität diese Art von Selfie-Kameras mitbringen. Auf den Videos ist diesbezüglich nicht viel zu erkennen.

    Display wird Teil der Linse

    Xiaomi hat mittlerweile auch erklärt, wie man die Selfiekamera unter den Bildschirm gebracht hat. Laut Vizepräsident Wang Xiang befindet sich im Display direkt über der Kamera ein spezielles Glas, das auch als Teil der Linse dient, sehr lichtdurchlässig ist und gleichzeitig kaum reflektiert.

    Das soll es ermöglichen, das Fotos nicht düster werden und frei von störenden Spiegelungen bleiben. Im laufenden Betrieb abseits der Kamera-App soll das Spezialglas nicht auffallen.

    mario marín

    Auch Samsung soll an einer Selfie-Kamera unter dem Display arbeiten. Eine mögliche Markteinführung ist aber zumindest noch ein gutes Jahr entfernt. Nach eigenen Angaben werkt auch die Huawei-Tochter Honor an entsprechender Technologie und einem Prototypen. Auch hier ist aber vor 2020 nicht mit Marktreife zu rechnen. (red, 4.6.2019)

    Share if you care.