Serena Williams und Naomi Osaka in Paris out

    1. Juni 2019, 20:39
    5 Postings

    In der dritten Runde war Endstation

    Das Damenturnier bei den mit 42,66 Mio. Euro dotierten French Open in Paris ist vom Namen her nun auch seinen größten Star schon vor der zweiten Woche los. Die als Nummer 10 gesetzte Serena Williams, die weiter ihrem 24. Grand-Slam-Rekordtitel nachjagt, musste sich ihrer Landsfrau Sofia Kenin mit 2:6,5:7 beugen.

    Schon im Vorjahr war Roland Garros nach ihrer Babypause das schwächste der drei gespielten Grand Slams, als sie im Achtelfinale ausgeschieden war. Williams erreichte dann aber in Wimbledon und bei den US Open das Endspiel und dieses Jahr in Melbourne das Viertelfinale. Ihre Jagd auf den Rekord von Margaret Court (24 Majorsiege) muss sie nun auf Wimbledon verschieben.

    Osaka auch draußen

    Ausgeschieden war zuvor auch die topgesetzte Naomi Osaka. Die Japanerin, die zuletzt sensationell die US Open und die Australian Open in Folge gewonnen hatte, unterlag der ungesetzten Tschechin Katerina Siniakova nach 77 Minuten mit 4:6.2:6. Unabhängig davon bleibt die 21-Jährige aber auch nach Paris Nummer 1 der Tennis-Damen. (APA, red, 1.6.2019)

    • Out: Serena Williams.
      foto: apa/afp/anne-christine poujoulat

      Out: Serena Williams.

    Share if you care.