Zenbook Pro Duo: Asus bringt irren Laptop mit zwei 4K-Displays

    28. Mai 2019, 12:20
    36 Postings

    Neben dem Hauptbildschirm findet sich ein länglicher Touchscreen über der Tastatur

    Es ist der vielleicht "dekadenteste Laptop der Welt". So beschreibt man bei The Verge das Zenbook Pro, das der taiwanische Hersteller Asus auf der Computex in Taipei vorgestellt hat. Diese Bezeichnung könnte er tatsächlich verdienen. Denn er bringt gleich zwei 4K-Displays mit.

    Das erste ist der Hauptbildschirm, ein stifttaugliches OLED-Panel mit 15 Zoll-Diagonale im 16:9-Format mit 3.840 x 2.160 Pixel. Diesem gesellt sich – direkt darunter und oberhalb der Tastatur – ein zweiter Bildschirm dazu, den man "Screenpad Plus" getauft hat. Die ohnehin eher unverbindliche 4K-Definition erfüllt dieser zumindest in puncto horizontaler Auflösung, in der Vertikalen ist der mit dem Formfaktor 32:9 deutlich schmäler. Die Auflösung beträgt 3.840 x 1.080 Pixel. Praktisch sieht die Lösung aus, wie eine riesige Version der "Touchbar" neuerer Macbook Pro-Modelle.

    asus

    Ordentliche Ausstattung

    Softwareseitig bietet man verschiedene Möglichkeiten, die zusätzliche Anzeigefläche zu verwenden. Sie kann einerseits schlicht zur Erweiterung des Desktops wie ein konventioneller zweiter Bildschirm genutzt, aber auch zu einer Steuerungszentrale umfunktioniert werden. Wer mag, kann ihn auch in zwei 1080p-Anzeigen mit je 1.920 x 1.080 Pixel splitten. Trotz des Zusatzbildschirms bringt der Laptop außerdem eine beleuchtete Tastatur in üblicher Größe und mit Funktionstastenreihe mit.

    Ausreichende Leistung, um die zahlreichen Pixel zu "schupfen", soll ein Intel Core-i-Prozessor liefern, möglich ist eine Ausstattung mit Varianten bis zum Core-i9. Als Grafikeinheit steht Nvidias RTX 2060 zur Wahl. Dazu gesellen sich seine SSD mit einem Terabyte Speicher und bis zu 32 GB RAM.

    Mit an Bord ist ein Wifi 6-Modul (802.11ax). Es gibt einen Thunderbolt 3-Anschluss, zwei USB-A-Stecker, einen HDMI-Ausgang und einen Kopfhöreranschluss. Dank vier "Far Field"-Mikrofonen sollen sich die Sprachassistenten Alexa und Cortana auch aus größerer Distanz per Zuruf aktivieren lassen. Vorinstalliert ist Windows 10 Pro.

    asus

    Günstigere Ausgabe mit Full HD

    Auch eine kleinere und günstigere Version des Laptops soll es geben, die man einfach nur Zenbook Duo nennt. Hier nutzt man Bildschirme mit Full HD-Auflösung und einer 14-Zoll-Diagonale des Hauptdisplays. Bei den Prozessoren steht maximal ein Core-i7 zur Auswahl und als Grafikeinheit kommt eine Nvidia MX250 zum Einsatz, die deutlich weniger Leistung liefert, als die RTX-Karte im Pro-Modell.

    Unklar ist, mit welchen Kosten man für den "Laptop von morgen" zu rechnen hat. Auch über den geplanten Marktstart schweigt sich Asus derzeit noch aus. Der Laptop dürfte aber im Laufe der nächsten Monate erscheinen. (red, 28.05.2019)

    • Zu Preis und Verfügbarkeit des Zenbook (Pro) Duo hat sich Asus noch nicht geäußert.
      foto: asus

      Zu Preis und Verfügbarkeit des Zenbook (Pro) Duo hat sich Asus noch nicht geäußert.

    • Artikelbild
      foto: asus
    • Artikelbild
      foto: asus
    • Artikelbild
      foto: asus
    Share if you care.