"Haus des Ölhändlers" bereichert die Römerstadt Carnuntum

    Video28. Mai 2019, 11:52
    9 Postings

    Seit Dienstag ist das Gebäude mit Schwerpunkt Fernhandel für Besucher zugänglich

    Carnuntum/Petronell-Carnuntum – Die Römerstadt Carnuntum in Niederösterreich ist um eine Attraktion reicher. Seit Dienstag wird im neuen "Haus des Ölhändlers" Wissenswertes über den Handel von Olivenöl sowie mit weiteren Waren während der Römerzeit präsentiert, wurde anlässlich der Eröffnung am Montag betont.

    foto: rsc
    Das noch unfertige "Haus des Ölhändlers" an der Südstraße.

    Das Gebäude ist an der sogenannten Südstraße lokalisiert und besteht aus einem Gewerbebereich mit Verkaufsräumen, einem Warenlager, Räumen zur Stoffverarbeitung, sowie dem Teil einer überdachten Straßenhalle. "Durch die rekonstruierte Straßenfront werden auch die dahinterliegenden Wohnbauten funktional und architektonisch in das Stadtbild integriert und der Eindruck eines dicht verbauten Stadtviertels verstärkt", wurde in einer Aussendung mitgeteilt.

    römerstadt carnuntum

    Wichtiger Wirtschaftsstandort

    Die neue, detailreiche Rekonstruktion beleuchtet zudem die Rolle Carnuntums als Wirtschaftsstandort. Auch als historischer Absatzmarkt für Fernhandelsprodukte an der Kreuzung zweier wichtiger Handelsrouten, der Donau und der Bernsteinstraße, präsentiert sich die Römerstadt, die rund um das Jahr 50 unserer Zeitrechnung gegründet wurde. (APA, red, 28.5.2019)

    Share if you care.