Netz lacht über missglückte Wachsfigur von Ariana Grande

    28. Mai 2019, 11:42
    57 Postings

    Popsängerin wurde von Madame Tussauds ausgestellt – habe aber ein unförmiges Gesicht und zu helle Haut

    Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds hat einen neuen Star: Die Popsängerin Ariana Grande ist zuletzt zu dem Repertoire des weltbekannten Museums dazu gekommen. Dabei setzte man auf den klassischen Kleidungsstil von Grande. So trägt sie einen übergroßen Pulli, nach oben gebundene Haare und schwarze, große Stiefel.

    Zu helle Haut

    Auf sozialen Medien regnet es aktuell jedoch Spott und Häme. Die Figur sehe der Sängerin nämlich eher mäßig ähnlich – so sei die Gesichtsform verzerrt. Zudem passe die Hautfarbe nicht – Wachs-Grande sei im Vergleich zu der realen Popsängerin viel zu hellhäutig. "

    Diese Wachsfigur sieht genauso aus wie Ariana Grande… Auf Crack", kommentiert etwa ein Nutzer. Offenbar ist auch Ariana Grande selbst nicht glücklich mit dem Ergebnis – auf Twitter postete das Foto der Wachsfigur und schrieb dazu, dass sie darüber reden wolle. (red, 28.5.2019)


    Link

    Heute

    Share if you care.