"Offene Grenzen am Wiener Flughafen": Video laut Urheber gezieltes Fake-Experiment

    26. Mai 2019, 15:45
    22 Postings

    Mann wollte aufzeigen, wie schnell sich Falschnachrichten in den sozialen Netzwerken verbreiten

    Auf Facebook und WhatsApp kursierte ein Video, in dem ein Mann davon berichtet, dass der Wiener Flughafen die Grenzkontrollen eingestellt haben soll. Polizei und Flughafen dementierten und stellten klar, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. Trotzdem wurde das Video weiterhin vielfach geklickt und verbreitet.

    zockittv

    Video laut Urheber ein Experiment

    Nun hat sich der Urheber des Clips zu Wort gemeldet. Er erklärte, dass es sich um eine gezielte Falschmeldung handelte, um aufzuzeigen, wie schnell sich Falschnachrichten in den sozialen Netzwerken verbreiten. In dem neuen Video erklärt der Mann ferner, dass er sich durch das Experiment erhoffe, dass Menschen künftig vermehrt aufpassen und bei ihrem Medienkonsum kritischer werden. (red, 26.5.2019)

    • In den sozialen Netzwerken verbreitete sich ein Video rasant, in dem ein Mann von "offenen Grenzen" am Wiener Flughafen sprach. Nun hat sich der Urheber zu Wort gemeldet und von einem Fake-Experiment gesprochen.
      foto: mimikama

      In den sozialen Netzwerken verbreitete sich ein Video rasant, in dem ein Mann von "offenen Grenzen" am Wiener Flughafen sprach. Nun hat sich der Urheber zu Wort gemeldet und von einem Fake-Experiment gesprochen.

    Share if you care.