Disney-Realverfilmungen: Eine gute Idee?

    User-Diskussion27. Mai 2019, 14:00
    58 Postings

    Aladdin, Simba, Cruella und Mulan – wie gut sind die Realverfilmungen der Disney-Klassiker?

    Nach "Die Schöne und das Biest", "Dschungelbuch" und "Dumbo" ist nun "Aladdin" an der Reihe. Die Geschichte des armen Taschendiebs und seiner Wunderlampe aus den Märchen aus 1001 Nacht, die 1992 als Zeichentrickfilm zu sehen war, wurde jetzt von Regisseur Guy Ritchie als Realverfilmung neu aufgelegt. Die Filmkritiken fallen sehr gemischt aus, auf der Plattform "Rotten Tomatoes" lautet der Konsens: "'Aladdin' erzählt die klassische, ursprüngliche Geschichte mit ausreichend Spektakel und Können, doch an die bezaubernde Pracht des animierten Originals reicht es nicht heran."

    Von Simba bis Mulan

    Und die neue Realverfilmung ist bei weitem nicht die letzte ihrer Art. Mit Spannung wird die Neuverfilmung des "König der Löwen"-Zeichentrickmusicals diesen Sommer erwartet:

    walt disney studios

    Und auch die kämpferische Mulan wirft sich – allerdings ganz ohne Gesang – ins Rennen. Arielles Unterwasserwelt werden Disney-Fans auch in nicht allzu ferner Zukunft bewundern dürfen. Man wird in einem Prequel erfahren, wie Cruella de Vil zu dem wurde, was sie ist, so man das denn wissen wollte. Im Gespräch sind auch Neuverfilmungen der Zeichentrickklassiker "Schneewittchen", "Peter Pan" und "Pinocchio".

    Warum Realverfilmungen?

    Machen für Sie gerade die gezeichneten Bilder den Charme der Geschichten aus? Oder schätzen Sie die Neuverfilmungen? Auf welche freuen Sie sich schon? Welche ist gelungen, welche hat Sie enttäuscht? (aan, 27.5.2019)

    • Wie gefällt Ihnen die "Aladdin"-Neuverfilmung?
      foto: disney via ap

      Wie gefällt Ihnen die "Aladdin"-Neuverfilmung?

    Share if you care.