Die Erde wird zerstört. Wie kann man nichts dagegen tun?

    24. Mai 2019, 06:00
    421 Postings

    Schülerin Melanie und Unternehmer Christian streiken jeden Freitag für den Klimaschutz. Mit uns sprechen sie über ihr Engagement bei Fridays for Future

    In mehr als 40 Ländern weltweit gehen Schüler und Jugendliche jeden Freitag auf die Straße. Sie fordern die Einhaltung der Klimaziele, eine umweltfreundliche Verkehrspolitik und eine rasche Energiewende. Angestoßen hat die Demos die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, die seit Monaten freitags nicht in die Schule geht, um stattdessen für eine nachhaltige Klimapolitik zu kämpfen.

    In unserem Podcast sprechen wir mit der Wiener HTL-Schülerin Melanie Helm (18) über die österreichischen Freitagsdemonstrationen. Wer geht da auf die Straße, wie holt man den verpassten Unterricht nach, und wie lang soll noch demonstriert werden? Christian Zauner (48), der die Jugendlichen mit der Initiative Parents for Future unterstützt, haben wir gefragt, was die Elterngeneration erwartet und tun kann:

    Demonstrieren Sie oder Ihre Kinder und Enkelkinder freitags für das Klima? Was halten Sie vom leidenschaftlichen Engagement der Jugend? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Gedanken mit uns!

    Diskutieren Sie im Forum mit oder schreiben Sie uns an edition.zukunft@derStandard.at. Hier nehmen wir Ihr Feedback, Ihre Fragen und Ihre Ideen für Recherchen entgegen.

    Die nächste Folge von "Edition Zukunft" erscheint in zwei Wochen. Viele weitere Beiträge und Artikel rund um das Leben von morgen finden Sie in unserem Ressort derStandard.at/Zukunft und jeden Freitag auf vier Seiten im STANDARD. (red, 24.5.2019)

    Links

    Über den Podcast

    "Edition Zukunft" ist der Podcast über das Leben und die Welt von morgen. Redaktion: Lisa Mayr, Olivera Stajić, Fabian Sommavilla, Philip Pramer, Zsolt Wilhelm | Produktion: Zsolt Wilhelm | Schnitt: Daniel Roßmann und Newsroom.gmbh | Musik: Tristan Linton/polkadot | Logo: Wolfram Leitner

    Zum Thema

    Share if you care.