Kabarettist Gernot Kulis parodiert Strache auf der Oligarchencouch

    22. Mai 2019, 11:35
    133 Postings

    Der Stimmenimitator stellte die Ibiza-Videos bis ins Detail nach

    Bei Internetusern und Satirikern ziehen die Ibiza-Videos weiterhin viel Spott nach sich: Neben Jan Böhmermann und Stermann/Grissemann in "Willkommen Österreich" hat sich auch Comedian Gernot Kulis parodistisch mit dem Skandal beschäftigt und die Szenen in der vermeintlichen russischen Oligarchenvilla auf Ibiza bis ins Detail nachgestellt.

    gernotkulis

    Der frühere Ö3-Callboy, der aktuell mit seinem Bühnenkabarett "Herkulis" auf Tournee ist, ist bekannt für seine gekonnten Stimmenimitationen. Im Video tritt er als H.-C. Strache auf und sinniert unter anderem darüber, wie man den ORF unterwandern könnte. Der Kabarettist Joachim Brandl assistiert Kulis als Verkörperung von Johann Gudenus.

    gernotkulis

    Mit den Folgen des Videos, den Pressekonferenzen von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache beschäftigt sich der Song "Genug ist Genug" des Youtube-Mashup-Künstlers Kurt Razelli.

    kurt razelli

    Der Musiker Fuzzman und die Band Pauls Jets haben den Ibiza-Skandal im Video zum Song "Ich tachinier!", zu finden auf Fuzzmans neuem Album "Hände weg von allem" (Lotterlabel), aufgegriffen. In dem bereits vor dem Skandal entstandenen Lied geht es um allgemeine Kritik an der gerade zerbrochenen Bundesregierung.

    redelsteiner

    (red, 22.5.2019)

    • Szene aus Gernot Kulis' Parodie auf die Ibiza-Tapes.
      foto: gernot kulis

      Szene aus Gernot Kulis' Parodie auf die Ibiza-Tapes.

    Share if you care.