"Sims 4": Electronic Arts verschenkt gefeierte Lebenssimulation

    22. Mai 2019, 09:31
    44 Postings

    Standardversion kann ab sofort kostenlos bezogen werden – 27 Zusatzpakete gibt es mittlerweile

    Electronic Arts verschenkt kurzzeitig Die Sims 4. Die Lebenssimulation zählt zu einem der populärsten Games und hat bislang um die 25 Euro gekostet. Nun kann das Spiel kostenlos über den hauseigenen Store Origin bezogen werden.

    ea - electronic arts (deutsch)

    27 Zusatzpakete gibt es mittlerweile

    Bei der verschenkten Ausgabe handelt es sich um die Standardversion des Games ohne kostenpflichtige Erweiterungen oder DLCs. 27 Zusatzpakete gibt es mittlerweile für Sims 4. EA erhofft sich durch die Aktion wohl, dass Spieler die Standardversion testen und sich dann weitere Inhalte für das Game kaufen.

    the sims

    Kein guter Start für Lebenssimulation

    Sims 4 kam zum Start bei Spielern nicht allzu gut an. Nutzer sahen darin einen Rückschritt im Vergleich zum Vorgänger. Die Erweiterungen haben dafür gesorgt, dass das Spiel dann doch vielerorts positiv rezipiert wurde. Günstig sind all die Zusatzinhalte jedoch nicht. Mehrere hunderte Euro müssen eingerechnet werden, wenn man das vollständige Spiel besitzen möchte.

    ea - electronic arts (deutsch)

    Bislang eine Milliarde Dollar eingespielt

    Erstmals in Erscheinung trat Sims im Jahr 2000. Das Game wurde von der US-Spieleschmiede Maxis entwickelt, die es mittlerweile nicht mehr gibt. Auf das Studio geht auch die legendäre Aufbausimulation Sim City zurück, die das Genre heute noch prägt. Mit Sims wurde unterdessen eine Cashcow ins Leben gerufen. Allein Sims 4 spielte eine Milliarde Dollar in die Kasse von EA. (red, 22.5.2019)

    • EA verschenkt "Sims 4".
      foto: die sims 4

      EA verschenkt "Sims 4".

    Share if you care.