Der neue Ibiza-Style: Wamperl statt Waschbrett

    Kolumne23. Mai 2019, 12:00
    311 Postings

    Bislang liefen Hippie-Kleider, Federschmuck und stramme Körper unter Ibiza-Style. Nun haben zwei Österreicher mit ihren eng sitzenden T-Shirts auf der Insel neue Maßstäbe gesetzt

    Stramme, braungebrannte Körper in Sommerkleidern und Sandalen – nicht nur Modeexperten waren sich bislang einig, was unter Ibiza-Style zu verstehen ist. Das beweist der Social-Media-Kanal Instagram: Dort wurden unter dem Hashtag #IbizaStyle 581.000 Einträge abgelegt.

    Sie erzählen von sorglosen Stunden unter der Sonne, von Frauen mit Beach-Waves, von Frauen in Bikinis, von selbstbewussten Muskelmännern, von ausgelassenen Partys am Strand. Die Urlaubsbilder von Paris Hilton, Mario Götze, Sylvie Meis, mit denen der Boulevard in den Sommermonaten die Magazine fütterte, spielten diesem Image zu. Selbst der RTL-2-Zuschauer bekam im letzten Jahr ein bisschen Sonne ab. Der Sender castete für die Serie "Ibiza Diary" Bikinikörper und Waschbrettbäuche. Sie führten vor, wie man sich das mit der Liebe und dem Leben auf der Party-Insel so vorstellen darf.

    Paris Hilton führte 2016 auf Ibiza ihren Bikinikörper aus.

    Seit vergangenem Freitag ist nun alles anders. Zwei freiheitliche Jetsetter aus Österreich haben mit einem Video so manches Ibiza-Klischee aus dem Weg geräumt – und modisch neue Maßstäbe gesetzt. Die Herren Gudenus und Strache, in Österreich stets aufs Formale bedacht, haben sich auf der Insel mal so richtig gehen gelassen.

    foto: apa/spiegel/süddeutsche zeitung/harald schneider
    In den belastenden Ibiza-Videos, die dem "Spiegel" und der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt wurden, setzen Gudenus (links) und Strache (rechts) völlig neue Maßstäbe in Sachen Ibiza-Style.

    Die modische Erkenntnis nach dem Sichten der bislang bekannten Videosequenzen: Für die Neuinterpretation des Ibiza-Styles müssen Männer keine unnötigen Anstrengungen mehr unternehmen: Der Ibiza-Body hat ausgedient. Junggebliebene Machos benötigen nicht mehr als eine gut geschnittene Jeans, ein T-Shirt mit losem Rundhals-Ausschnitt, das die männlichen Kurven selbstbewusst in Szene setzt – dazu ein paar Hippie-Armbänder fürs Handgelenk. Fertig ist der entfesselte Finca-Party-Urlauber.

    foto: rtl ii/sebastian heberlein
    Wenn es nach RTL 2 geht, sehen Männer auf Ibiza so aus: Dort lief die Serie "Ibiza Diary" mit Natascha Ochsenknecht und Philipp Stehler (im Bild).

    Ob all das die hart arbeitenden Waschbrettmänner auf Ibiza beeindruckt? Wahrscheinlich nicht. Und in Österreich müssen die Wiener Jetsetter eh keine Überzeugungsarbeit leisten. Da ist der Ibiza-Style ja quasi zu Haus. (feld, 23.5.2019)

    Share if you care.