Erster "Division 2"-Raid: Konsolenspieler brauchen 36 Stunden, PC-Nutzer 23 Minuten

    20. Mai 2019, 11:03
    15 Postings

    Massiver Einfluss auf Schwierigkeitsgrad durch Gamepad-Steuerung und niedrigere Bildwiederholungsrate

    Ubisoft hat beim Loot-Shooter The Division 2 den ersten Raid gestartet. Anfangs mussten sich Spieler bei Dunkle Stunden die Zähne ausbeißen. Das erste PC-Team brauchte etwa fünf Stunden bis zum Sieg. Mittlerweile sind Durchläufe in circa 30 Minuten möglich. Konsolenspieler haben unterdessen immer noch massiv mit den Raid zu kämpfen. Erst ein Team hat es bisher geschafft – nach 36 Stunden und 42 Minuten mit Unterbrechungen.

    rush runner

    FPS und Gamepad-Steuerung als Bonus Malus

    Kurzzeitig lautete der Tenor im Netz, dass man den Raid auf der Konsole gar nicht schaffen könne. Konkret sollen die Gamepad-Steuerung und die Bildwiederholungsrate von 30 Bildern pro Sekunde massiven Einfluss auf den Schwierigkeitsgrad der 8-Mann-Mission haben. Möglicherweise bessert der Hersteller hier also noch nach, da sich viele PS4- und Xbox-Nutzer höchst unzufrieden zeigen. (red, 20.5.2019)

    • Der erste Raid bei "The Division 2" lässt Konsolenspieler verzweifeln.
      foto: ubisoft

      Der erste Raid bei "The Division 2" lässt Konsolenspieler verzweifeln.

    Share if you care.