Fehler im "Game of Thrones"-Finale amüsiert erneut Fans

    20. Mai 2019, 10:29
    53 Postings

    Nach Daenerys‘ Kaffeebecher taucht erneut ein fürs Mittelalter unerwarteter Gegenstand auf

    Achtung: Dieser Artikel enthält Spoiler. Wer nicht wissen möchte, was in der aktuellsten "Game of Thrones"-Folge geschieht, sollte lieber nicht weiterlesen.

    Das lang ersehnte Finale von Game of Thrones ist Geschichte. Gesprochen wird aber über einen Fehler – wieder einmal. Denn vor zwei Wochen sorgte bereits ein Kaffeebecher auf dem Tisch vor Schauspielerin Emilia Clarke ("Daenerys Targaryen") für Gesprächsstoff. US-Sender HBO hat sich später sogar für den Fehler entschuldigt.

    Wasserflasche statt Kaffeebecher

    Diesmal wurde von spitzfindigen TV-Zusehern ein anderer für das Mittelalter nicht zeitgemäßer Gegenstand gefunden, wie "The Verge" berichtet. Gleich zweimal tauchte eine Plastikwasserflasche am Bildschirm auf.

    Bei einer Besprechung schimmert sie neben dem Bein von Schauspieler John Bradley ("Samwell Tarly") hindurch. Eine weitere ist unter dem Stuhl von Darsteller Liam Cunningham ("Davos Seewert") zu sehen. Es ist davon auszugehen, dass der Dreh der Szene wohl etwas länger gedauert hat und die Crew sich zwischendurch erfrischen wollte. (red, 20.5.2019)

    • Der Durst von John Bradley (Samwell Tarly) sollte gestillt sein.
      foto: standard/ sky © 2013home box office, inc.

      Der Durst von John Bradley (Samwell Tarly) sollte gestillt sein.

    Share if you care.