"Game of Thrones": Eine Million Unterschriften für Remake der aktuellen Staffel

    19. Mai 2019, 10:37
    40 Postings

    Sind mit den aktuellen Entwicklungen der Serie mehr als unzufrieden und wollen die Geschichte neu erzählt haben

    Es gibt kaum eine TV-Serie, die die vergangenen Jahre so sehr geprägt hat wie "Game of Thrones". Die Begeisterung unter Fans kennt dabei kaum eine Grenze – oder kannte es zumindest bisher. Die Entwicklungen der aktuellen achten – und abschließenden – Staffel stoßen nämlich vielen sauer auf. Wie groß die Empörung ist, zeigt nun eine aktuelle Zahl.

    Forderung

    Mehr als eine Million Unterschriften hat mittlerweile eine Petition an die Game-of-Thrones-Macher auf Change.org. Deren Inhalt: HBO solle ein Remake der aktuellen Staffel machen. Es sei klar, dass die Schreiber der Serie vollkommen überfordert sind, wenn sie kein Ausgangsmaterial mehr haben, auf das sie sich stützen können.

    Dies spielt darauf an, dass die ersten Staffeln von Game of Thrones noch auf den Büchern von George R. R. Martin basierten, während die neueren der Feder der Drehbuchschreiber von HBO entstammen. Der Grund dafür ist ein simpler: Martin hat seine Fantasyreihe bisher schlicht noch nicht abgeschlossen, auf den aktuellsten Band warten Fans schon seit einigen Jahren vergeblich.

    Rekorde

    Bei HBO dürfte man diese Empörung aber gelassen nehmen. Die aktuelle Staffel hat der Serie neue Rekordzuschauerzahlen beschert. Es ist davon auszugehen, dass diese mit dem Finale am Sonntagabend (US-Zeit) noch einmal übertroffen wird. Zudem hat man bereits mehrere Prequels in Entwicklung, mit der man die Welt von "Game of Thrones" weiter am Leben halten will. Und es ist wohl davon auszugehen, dass auch so manch jetzt verärgerter Fan dann wieder mit dabei sein wird. (red, 19.5.2019)

    • Artikelbild
      foto: hbo
    Share if you care.