"Terraria"-Entwickler zu Epic-Exklusivität: "Verkaufen unsere Seele nicht"

    16. Mai 2019, 13:05
    36 Postings

    Indie-Studio widersetzt sich aktuellem Trend, mit Epic Games Store anzubandeln

    Mit Exklusivangeboten versucht Epic Games mit ihrem Store, User von Steam abzuziehen. Gelockt werden Entwickler mit niedrigeren Konditionen und wohl auch Abmachungen, die abseits der Öffentlichkeit stattfinden. Mit Borderlands 3, The Division 2, Metro Exodus und Anno 1800 hat der Hersteller auch teilexklusive Angebote in Petto. User sehen dies kritisch und rufen teils zum Boykott der Games auf.

    Epic Games sponsert PC Gaming Show

    Es gibt allerdings auch Entwickler, die mit dem Vorgehen von Epic Games nichts anfangen können. Whitney Spinks, Vizechefin von Re-Logic, hat etwa getwittert, dass ihre Games nie exklusiv in dem Store angeboten werden. "Man kann uns nicht genug Geld bieten, damit wir unsere Seele verkaufen", twitterte Spinks. Hintergrund für den Tweet ist die Tatsache, dass die PC Gaming Show auf der E3 von Epic Games gesponsert wird.

    re-logic

    "Terraria" bislang größter Hit

    Re-Logic ist ein Indie-Studio aus Indiana, das bislang Terraria, Pixel Piracy und Pixel Privateers veröffentlicht hat. Das Studio wurde 2011 gegründet und weist aktuell zwölf Mitarbeiter auf. (red, 16.5.2019)

    • Artikelbild
      terraria
    • Artikelbild
      terraria
    • Artikelbild
      terraria
    • Artikelbild
      terraria
    Share if you care.