Sex dank Manipulation: Game warnt vor Praktiken von Pick-up-Artists

    16. Mai 2019, 09:05
    534 Postings

    Der "PUA Investigative Report" ist eine Gegenmaßnahme zu Onlinekursen, in denen gelehrt wird, wie man Frauen zum Sex drängen kann

    Studenten der chinesischen Universität Guangzhou haben ein Mobile Game entwickelt, das Aufklärungsarbeit zu Pick-up-Artists leisten soll. Bei PUA Investigative Report spielt man eine Journalistin, die sich mit den Tricks der Szene auseinandersetzt. Um mehr über die Masche der Männer zu erfahren, muss man den Pick-up-Artists ein gewisses Interesse vortäuschen und sich teils in gefährliche Situationen begeben.

    foto: pua investigation report

    Manipulation für Sex

    So wird die Spielfigur zu Sex gezwungen, wenn einer der Männer herausfindet, dass man mit einer Ortsangabe nicht so ehrlich war. Nur so könne man seine Liebe beweisen, stellt der Pick-up-Artist in dem Spiel klar. Im Lauf des Games trifft man auch auf weitere Opfer, die im Sinne der Männer manipuliert wurden. Eine Figur weist etwa selbstverletzendes Verhalten auf, nachdem sie getäuscht und belogen worden ist.

    foto: pua investigation report

    Erste Verhaftung in China

    Das Spiel soll dazu dienen, Frauen vor Pick-up-Artists zu warnen. Hintergrund sind Berichte über Onlinegruppen, die Männern für Geld beibringen, wie man eine Frau zum eigenen Zweck manipulieren kann – vor Gewalt wird hierbei nicht zurückgeschreckt. Die Kurse sollen bis zu 400 Dollar kosten. In der chinesischen Provinz Jiangsu gab es hierzu die erste Verhaftung. Ein 24-Jähriger soll derartige Kurse online verkauft haben.

    angela washko

    Ähnliches Kunstprojekt

    Mit The Game: The Game gibt es seit kurzem auch ein englischsprachiges Spiel, das über die Praktiken von Pick-up-Artists aufklärt. Bei dem Kunstprojekt spielt man eine Frau, die mit aggressiven Anmachern konfrontiert ist. Diese sind allesamt berühmt-berüchtigte Vertreter der Szene rund um das professionelle Flirten. Sämtliche Strategien, die man in dem Spiel am eigenen Leib erfährt, sind direkt und teils wörtlich den Büchern und Videos der Coaches entnommen.

    steamtrailers

    Umstrittenes Spiel

    Mit Super Seducer gibt es auch ein Game, bei dem man virtuell die Verführungskunst lernen soll. Das Spiel wurde im März 2018 veröffentlicht und sorgte für zahlreiche Diskussionen. Teils wird den Spielern übergriffiges Verhalten vermittelt und aufgezeigt, dass man nur die richtigen Antworten finden muss, um mit einer Frau im Bett zu landen. Der erste Teil des Games war aber offenbar so erfolgreich, dass es auch einen zweiten Ableger gab. (red, 16.5.2019)

    Share if you care.