"Sekiro": Spieler bezwingt Bosse, indem er Münzen auf sie wirft

    13. Mai 2019, 13:06
    21 Postings

    YouTuber demonstrierte ungewöhnliche Herangehensweise

    Youtuber Tyrannicon hat eine ungewöhnliche Herangehensweise für Bosskämpfe in Sekiro: Shadows Die Twice entwickelt. Er bewirft diese einfach solange mit der In-Game-Währung Sen, bis diese für einen Todesschlag anfällig sind. Das Geld wird mit der Prothese der Spielfigur geworfen – hinsichtlich der Effizienz gibt es noch Verbesserungsbedarf, da der Angriff laut dem Youtuber eine sehr geringe Distanz hat.

    tyrannicon

    Unterschiedliche Kosten für Sieg

    Tyrannicon hat auch vorgerechnet, wie viel der Tod des jeweiligen Bosses kostet. Auf den Armed Warrior müssen nur 225 Sen geworfen werden, Gyoubu setzt 685 Sen voraus und Genichiro gar 1255 Sen. Mit der ungewöhnlichen Herangehensweise will der Spieler nun sämtliche Bosse des Spiels erlegen. 10.000 Sen hat er für den Durchlauf parat – möglicherweise geht ihm also das Geld noch aus.

    dreamcastguy

    Easy-Mod dank Modifikation

    Um diese Art von "Pay2Win" überhaupt nutzen zu können, musste der Youtuber auf eine Mod zurückgreifen, die eine endlose Nutzung der Prothese freischaltet. Für das schwere Spiel von FromSoftware gibt es mittlerweile auch einen inoffiziellen Easy-Mode, da viele Nutzer das Game als zu hart empfanden. (red, 13.5.2019)

    • Bei "Sekiro: Shadows Die Twice" können Bosse mit Münzen besiegt werden – ein "Pay2Win" sozusagen.
      foto: fromsoftware

      Bei "Sekiro: Shadows Die Twice" können Bosse mit Münzen besiegt werden – ein "Pay2Win" sozusagen.

    Share if you care.