149.000 bei "Elefantenrunde" auf Puls 4 zur EU-Wahl

    13. Mai 2019, 13:05
    3 Postings

    Beim ersten Speed-Debating im ORF am vorigen Mittwoch waren im Schnitt 445.000 vor dem Schirm

    Wien – Zur ersten sogenannten Elefantenrunde vor der EU-Wahl am 26. Mai lud Puls 4 am Sonntagabend die sechs österreichischen Spitzenkandidaten. Laut Teletest sahen die beiden Sendungsteile im Schnitt 145.000 beziehungsweise 149.000 Menschen.

    Der Marktanteil der ersten großen Runde mit Othmar Karas (ÖVP), Andreas Schieder (SPÖ), Harald Vilimsky (FPÖ), Claudia Gamon (Neos), Johannes Voggenhuber (Ein Europa/Jetzt) und einem wie schon gewohnt hemdsärmeligen Werner Kogler (Grüne) auf Puls 4 lag bei vier Prozent (Gesamtbevölkerung) und bei fünf Prozent beim jüngeren Publikum bis 49 Jahre.

    Den ersten Speed-Debating-Termin zur EU-Wahl im ORF am vorigen Mittwoch sahen im Schnitt 445.000 Menschen. Der zweite Termin des "Jeder-gegen-Jeden" mit anschließender Kurz-Analyse zeigt der ORF diesen Mittwoch in ORF 2.

    Am Sonntag sahen parallel zur Puls-4-Elefantenrunde 617.000 Menschen die Wiederholung von "Muttertag" in ORF 1, Marktanteil 18 beziehungsweise 26 Prozent beim jüngeren Publikum bis 49. (red, 13.5.2019)


    • Artikelbild
      foto: screenshot puls 4
    Share if you care.