iOS 13: Nur drei Jahre altes iPhone SE soll kein Update mehr erhalten

    12. Mai 2019, 11:06
    50 Postings

    Liste von Apple-Mitarbeiter zu iOS 13 kursiert im Netz – Betriebssystem wird in Bälde vorgestellt

    Die Vorstellung von iOS 13 steht bevor, bei der WWDC soll man mehr Details zu dem neuen Ableger des mobilen Betriebssystems erhalten. Im Netz kursiert nun eine Liste an Geräten, die das Update nicht erhalten sollen. Veröffentlicht wurde diese von dem Blog iPhoneSoft. Das Medium will die Liste von einem Apple-Mitarbeiter erhalten haben – trotzdem kann die Authentizität durchaus angezweifelt werden.

    Support-Ende für iPhone SE?

    In der Liste findet sich nämlich eine Überraschung. So soll das drei Jahre alte iPhone SE kein Update auf iOS 13 erhalten. Dies ist insofern ungewöhnlich, da Apple seine Smartphones und Tablets lange Zeit mit Upgrades versorgt. Fünf Jahre alte Geräte erhalten etwa immer noch Softwareupdates, Nutzer von Android-Geräten können von einem derart langen Support nur träumen. Gleichzeitig verlangt Apple aber auch Premium-Preise.

    iOS 13 ab iPhone 6S

    Neben dem iPhone SE Sollen auch das iPhone 5S, 6 und 6 Plus kein Update mehr erhalten. Auch das iPad Mini 2 und iPad Air erhalten iOS 13 nicht mehr. Erst ab dem iPhone 6S/6S Plus ist somit ein Update möglich. Welche Features das neue Betriebssystem mit sich bringt, ist vorerst noch offen. Ein Leak soll verraten haben, dass iOS 13 einen Dark Mode, eine globale Undo-Geste und unter anderem Verbesserungen bei der Mail-App mit sich bringen soll. Offizielle Infos gibt es bei der WWDC, die Anfang Juni stattfindet. Im September wird das System dann wohl auch ausgeliefert. (red, 12.5.2019)

    • Das drei Jahre alte iPhone SE soll kein Update mehr erhalten.
      foto: marcio jose sanchez / ap

      Das drei Jahre alte iPhone SE soll kein Update mehr erhalten.

    Share if you care.