Attackierter Radler wird von Polizei einvernommen

    Video11. Mai 2019, 18:31
    692 Postings

    Mann, der laut Videoaufnahmen von einem Busfahrer der Linz AG Linien geschlagen worden sein soll, meldete sich bei der Polizei. Der Busfahrer wurde entlassen

    Linz – Am Samstag hat sich bei der Polizei jener Radfahrer gemeldet, der laut Videoaufnahmen von einem Busfahrer der Linz AG Linien geschlagen worden sein soll. Ein Passant verschickte zuvor ein Video von der Prügelei an Medien.

    Die Aufnahme zeigt, wie der Chauffeur auf einen Mann einschlägt, der hinter einem Fahrrad steht – bis dieser auf dem Boden liegt. Der Radfahrer rappelt sich dann doch auf, reißt das Kettenschloss los und will mit ihm den Busfahrer schlagen. Dieser flüchtet in den Bus. Dann endet das Video.

    orf
    Das Video, das an Medien verschickt wurde, zeigt schwere Prügelszenen.

    Radfahrer zeigt Busfahrer an

    Der 48-jährige Türke – jener Mann, der vor der Prügelei auf dem Rad unterwegs war – hatte sich bei der Polizei gemeldet, um Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten. Dies werde bei dem für die Causa zuständigen Beamten Montagabend geschehen. Dann werde er auch erstmals zu dem Zwischenfall befragt.

    Der Busfahrer wiederum wurde am Tag nach dem Vorfall von seinem Arbeitgeber befragt. Laut dessen Angaben habe er den 48-Jährigen geschlagen, nachdem er von diesem beschimpft und bespuckt worden war, er spricht von einer Kurzschlusshandlung. Die Linz AG Linien teilten nach der Unterredung mit, dass wegen der Eskalation der Situation der Mitarbeiter entlassen wurde. (APA, red, 11.5.2019)

    • Nach dem Wickel um eine Prügelei in Linz erstattete nun ein Fahrradfahrer Anzeige, ein Busfahrer verlor seinen Job.
      foto: apa/dpa/karl-josef hildenbrand

      Nach dem Wickel um eine Prügelei in Linz erstattete nun ein Fahrradfahrer Anzeige, ein Busfahrer verlor seinen Job.

    Share if you care.