Whatsapp und Threema drehen Unterstützung für Windows Mobile ab

    11. Mai 2019, 11:16
    17 Postings

    Unternehmen empfehlen Migration zu iOS oder Android – auch Microsoft bietet keine Updates mehr

    Die Messenger-Dienste Whatsapp und Threema werden künftig nicht mehr auf Windows Mobile laufen. Das haben beide Unternehmen bekannt gegeben. Whatsapp wird noch bis Ende des Jahres auf dem Betriebssystem unterstützt, dann wird es keine Updates mehr geben. Threema hat kürzlich die Version 3.0 veröffentlicht, weitere Aktualisierungen gibt es nicht mehr.

    Kontakte und Gruppen mitnehmen

    Beide Apps bieten Nutzern die Möglichkeit, auf andere Betriebssysteme umzusteigen, ohne ihre Daten zu verlieren. So ist es möglich, Kontakte und Gruppen zu migrieren. In beiden Fällen können aber, wie die Nachrichtenagentur "dpa" berichtet, nicht die Chats mitgenommen werden.

    Microsoft hat bereits angekündigt, den Support für Windows 10 Mobile mit 10. Dezember 2019 einzustellen. rößere Updates gab es bereits seit Oktober 2017 nicht mehr, Sicherheitsaktualisierungen wurden aber weiterhin geliefert. Das Unternehmen empfiehlt, auf Android oder iOS zu wechseln. Auch sollten die verbliebenen Nutzer des mobilen Windows 10 zeitgerecht ihre Daten sichern. Ab dem 10. März 2020 sollen die online gespeicherten Backups gelöscht werden. (red, 11.5.2019)

    • Whatsapp wird es künftig nicht mehr für Windows Mobile geben. Das Betriebssystem wurde von Microsoft bereits für tot erklärt.
      foto: apa/roland schlager

      Whatsapp wird es künftig nicht mehr für Windows Mobile geben. Das Betriebssystem wurde von Microsoft bereits für tot erklärt.

    Share if you care.