Facebook-Chef lobt Frankreichs Pläne gegen Hassbotschaften

    11. Mai 2019, 09:39
    9 Postings

    Frankreich will ähnliche Regelung wie deutsches Netzwerkdurchsetzungsgesetz einführen

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat die französischen Pläne zur Eindämmung von Hassbotschaften im Internet als beispielhaft für ganz Europa empfohlen. Für das Vertrauen der Menschen in das Internet sei es nötig, eine Regulierung einzuführen, sagte Zuckerberg nach einem Treffen mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Freitagabend. Er hoffe, dessen Pläne würden zum Modell für ganz Europa.

    NetzDG

    Frankreich plant eine ähnliche Regelung wie das in Deutschland eingeführte Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Plattformbetreiber sollen künftig Hass im Netz innerhalb von 24 Stunden entfernen.

    Facebook war nach dem rechtsextremem Attentat in Christchurch in Neuseeland heftig kritisiert worden, da das Netzwerk tagelang Aufnahmen des Massakers an Muslimen nicht löschte. (red, APA/Reuters, 11.5.2019)

    • Zuckerburg war zu Besuch bei Macron.
      foto: apa/afp/philippe lopez

      Zuckerburg war zu Besuch bei Macron.

    Share if you care.