EM: ÖFB-U17 nach 1:3 gegen Deutschland ausgeschieden

    10. Mai 2019, 22:30
    12 Postings

    Deutsche sorgten nach der Pause für die Wende und gewannen verdient 3:1

    Dublin – Österreichs U17-Fußball-Nationalteam muss ohne Punkte im Gepäck die Heimreise von der EM in Irland antreten. Für die Mannschaft von Teamchef Manfred Zsak war auch am Freitag im letzten Gruppe-D-Spiel gegen Deutschland nichts zu holen. Die ebenfalls ausgeschiedene DFB-Auswahl machte in Dublin einen 0:1-Rückstand wett und siegte am Ende aufgrund eines klaren Chancenplus völlig verdient mit 3:1.

    Der Rapidler Deniz Pehlivan sorgte mit einem Kopfballtor in der siebenten Minute nach etwas glücklicher Braunöder-Vorarbeit für einen ÖFB-Start nach Maß. Damit hatten die Österreicher aber ihr Pulver verschossen. Die mangelnde Effizienz des Favoriten ließ die Zsak-Schützlinge nur bis kurz nach der Pause auf eine Überraschung hoffen. Danach münzten die Deutschen ihre klare Überlegenheit auch in Tore um. Marvin Obuz (48.), Lazar Samardzic (53./Elfmeter) und Lieferings Karim Adeyemi (67.), der in der dritten Minute aus vier Metern das leere Tor nicht getroffen hatte, sorgten im Stadion Carlisle Grounds für klare Verhältnisse.

    "Wir haben wieder gut angefangen, wie gegen Spanien und Italien. Sobald wir aber einen Gegentreffer bekommen, ist es vorbei. Wir sind leider in vielen Belangen unterlegen. Nicht nur im spielerischen Bereich, sondern auch in der Schnelligkeit und im körperlichen Bereich. Deutschland ist zwar ebenfalls ausgeschieden, aber dennoch um eine Klasse besser. Das müssen wir uns eingestehen", sagte Zsak.

    Zuvor hatte Österreich zum Auftakt gegen Spanien klar (0:3) und gegen Italien (1:2) knapp verloren. Die Italiener sicherten sich mit dem Maximum von neun Zählern den Pool-Sieg, behielten im abschließenden Schlager gegen Spanien deutlich mit 4:1 die Oberhand. (APA, 10.5.2019)

    Freitag-Ergebnisse der U17-Fußball-Europameisterschaft

    Gruppe D in Dublin:

    Österreich – Deutschland 1:3 (1:0). Tore: Pehlivan (7.) bzw. Obuz (48.), Samardzic (53./Elfmeter), Adeyemi (67.).

    Österreich mit: Jorganovic – Köchl, Dogan, Selmeister, Böckle – Radulovic (57. Nagler), Braunöder (57. Schriebl), Zdichynec, Pehlivan (71. Polster) – Ballo, Pross

    Parallelspiel:

    Italien – Spanien 4:1 (1:1)

    Tabelle:

    1. Italien 3 3 0 0 9:3 9 *
    2. Spanien 3 2 0 1 5:4 6 *
    3. Deutschland 3 1 0 2 4:5 3
    4. Österreich 3 0 0 3 2:8 0

    * im Viertelfinale

    Share if you care.