Im April nutzten User derStandard.at mehr als 3,3 Millionen Stunden

    10. Mai 2019, 12:55
    58 Postings

    Nutzer verbrachten pro Visit 7:09 Minuten auf dem STANDARD-Portal

    Wien – 3.314.580 Stunden verbrachten Userinnen und User im April 2019 auf den Seiten von derStandard.at. Pro Besuch ("Visit") nutzten sie die STANDARD-Plattform im Schnitt 7:09 Minuten. Das bedeutet Platz eins unter den Onlineangeboten verlegerischer Herkunft in der Österreichischen Web-Analyse ÖWA, die am Freitag die Werte für April veröffentlichte. Aufgrund einer Systemumstellung sind die Daten nicht mit jenen aus dem Vorjahr vergleichbar.

    Krone.at kommt im April 2019 laut ÖWA-Daten auf eine Gesamtverweildauer von rund 2,63 Millionen Stunden, die Angebote in der Vermarktungsgemeinschaft der Styria Digital One (etwa kleinezeitung.at und diepresse.com) kamen gemeinsam auf 2,53 Millionen Stunden. Die Portale von Russmedia (etwa vol.at und vienna.at) liegen im April bei insgesamt 1,07 Millionen Stunden, die Kurier-Onlinemedien kommen auf gemeinsam 1,02 Millionen Stunden, das Oe24-Netzwerk auf 0,95 Millionen Stunden und das Heute.at-Dachangebot auf 0,94 Millionen Stunden. Die Verweildauer ergibt sich aus der Multiplikation der durchschnittlichen Usetime mit der Zahl der Visits im jeweiligen Zeitraum. ORF.at kommt in dieser Kategorie auf 10,3 Millionen Stunden im April.

    Die Verweilzeit pro Visit liegt beim ORF bei 6:49 Minuten, bei Sevenone Interactive bei 7:22 Minuten und beim Marktplatzportal willhaben.at bei 9:27 Minuten, Shpock kommt auf 7:15 Minuten. Bei Krone.at beträgt die durchschnittliche Usetime pro Visit 5:12 Minuten, auf den Portalen von Russmedia 5:18 Minuten.

    Die ÖWA misst Zugriffe und Verweilzeit von derzeit 146 Onlineangeboten und fünf Vermarktungsgemeinschaften. 26 Angebote und zwei Vermarktungsgemeinschaften beteiligen sich auch an ihrer mobilen Messung.

    Derzeit wirbt die ÖWA mit Rabatten um neue Mitglieder: Sie zahlen die Hälfte der Messkosten für die ÖWA Basic und für die Reichweitenuntersuchung ÖWA Plus. Ehemalige Mitglieder bekommen bei Rückkehr 60 Prozent Rabatt. "Wir wollen mit dieser ungewöhnlichen Aktion auf die ÖWA Basic und die ÖWA Plus als einzige transparent geprüfte Online-Datenerhebung in Österreich aufmerksam machen und ein attraktives Angebot anbieten", erklärt Gerlinde Hinterleitner (STANDARD), Präsidentin des Trägervereins. Die ÖWA beschäftigt sich derzeit auch mit einer transparenten Messung von Onlinewerbekampagnen. (red, 10.5.2019)

    Share if you care.