Jemen und Emirate streiten um Insel Sokotra

    9. Mai 2019, 15:57
    29 Postings

    Außenminister dementiert Bericht, dass 100 Separatisten gelandet seien

    Sanaa/Abu Dhabi – Die international anerkannte Regierung des Jemens und die mit ihr verbündeten Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) streiten sich um eine abgelegene Insel im Indischen Ozean. Auf Sokotra seien vor einigen Tagen mehr als 100 Separatisten gelandet, die von den Emiraten unterstützt würden, hieß es am Donnerstag aus jemenitischen Regierungskreisen.

    Der VAE-Staatsminister für Auswärtiges, Anwar Gargasch, bezeichnete die Berichte hingegen als "Falschnachrichten". Die VAE sind eigentlich Teil einer von Saudi-Arabien geführten Militärallianz, die die international anerkannte Regierung des Jemens im Kampf gegen aufständische Houthi-Rebellen unterstützt.

    Zwischen den beiden kommt es aber immer wieder zu Spannungen. Schon vor einem Jahr hatte die Regierung die VAE beschuldigt, Truppen und Militärgerät nach Sokotra geschickt zu haben. Sie wirft den Emiraten vor, im Süden des Jemens Gruppen zu unterstützen, die sich abspalten wollten.

    Die Separatisten seien ohne vorherige Absprache auf die Insel gekommen mit dem Vorwand, diese schützen zu wollen, sagte der Regierungsvertreter. "Das ist nicht hinnehmbar", erklärte er. Den VAE geht es in der Region darum, ihren Einfluss auf die Seewege auszudehnen. Dabei konkurrieren sie auch mit ihrem Verbündeten Saudi-Arabien. Sokotra liegt in der Nähe wichtiger Schiffsrouten im Indischen Ozean. Die Insel ist UNESCO-Weltnaturerbe. (APA, dpa, 9.5.2019)

    • Strand auf Sokotra: die Insel wird von gut 40.000 Menschen bewohnt.
      foto: reuters/alistair lyon/

      Strand auf Sokotra: die Insel wird von gut 40.000 Menschen bewohnt.

    Share if you care.