Es wird brenzlig für die Nachfolge am Volkstheater Wien

    8. Mai 2019, 17:22
    39 Postings

    Anna Badora eröffnet im Herbst ihre finale Saison mit Doderers und Franzobels "Die Merowinger"

    Wien – Wenn alles gut geht, wird Ende Oktober 2020 eine neue Volkstheater-Leitung in einem frischrenovierten Haus den Spielbetrieb aufnehmen. Ob das gelingt, hängt davon ab, wie termingerecht die Sanierungsarbeiten vonstattengehen. Der kaufmännische Leiter Cay Stefan Urbanek bittet mit verbindlichen Verträgen in der Tasche dahingehend um Beruhigung. Tatsächlich scheint die Frage nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für Anna Badora derzeit viel brenzliger zu sein als die bauliche Lage.

    Der Bewerbungsprozess wurde Ende März von Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) gestoppt, nachdem die Jury angesichts der Unterdotierung keinen Kandidaten empfohlen hatte. Es fehlen drei Millionen Euro; für zwei davon stünde die Stadt Wien gerade, der Bund aber will den Etat nicht anheben.

    Gratzer, Girkinger, Mitterecker

    Nichts geht weiter, die Zeit läuft dennoch. Für eine ernsthafte Umsetzung der geforderten Neuausrichtung ist die Frist allmählich überspannt. Rita Thiele, Chefdramaturgin am Schauspielhaus Hamburg, hat laut Profil bereits vor den Hearings abgewinkt. Auch Ersan Mondtag habe sich beworben. Manche denken gar an eine Wiederkehr Matthias Hartmanns. Auch heimische Namen kursieren, darunter Thomas Gratzer (Rabenhof) und Irene Girkinger (Vereinigte Bühnen Bozen). Fix beworben hat sich Regisseurin Sabine Mitterecker, und zwar als "politischer Akt", wie sie sagt.

    Gerüchteweise sollen auch Schauspieler Gregor Bloéb und Regisseur Georg Schmiedleitner angetreten sein, sie haben zusammen die Politgroteske Der Kandidat am Akademietheater erarbeitet. Fest steht: Die Entscheidung muss bald fallen.

    Édouard Louis, Florentina Holzinger

    Indessen hat das Volkstheater seine Pläne für die letzte Spielzeit unter Badora präsentiert. Eröffnet wird am 11. September mit einer Adaption von Doderers Roman Die Merowinger durch Franzobel (Regie: Badora). Weiters: Der gute Mensch von Sezuan; Peer Gynt. Texte von Édouard Louis, Horace McCoy und David Schalko, ein Projekt von Christine Eder und Eva Jantschitsch. Im Volx inszenieren unter anderen Armin Petras und Florentina Holzinger. Ab Jänner wechselt der Spielbetrieb in die Museumsquartier-Halle E. (afze, 9.5.2019)

    Link

    Volkstheater

    Zum Weiterlesen

    Problembär Wiener Volkstheater

    Kommentar Wiener Volkstheater: Eine Chance für die Kunst

    PREMIEREN 2019/20:

    "Die Merowinger oder Die totale Familie" nach dem Roman von Heimito von Doderer in der Bearbeitung von Franzobel, Regie: Anna Badora, 11.9.2019 (UA)

    "Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss" nach dem Roman von Horace McCoy, Regie: Milos Lolic, 22.9.2019

    "Die Reißleine" von David Lindsay-Abaire, Regie: Anna Marboe, 27.9.2019 (ÖEA)

    "Raunen" Ein Projekt des Jungen Volkstheaters in Margareten und Meidling von Constance Cauers und Malte Andritter, ab Oktober

    "Haummas net sche?" Eine Reise durch die Geschichten des Wiener Gemeindebaus mit Christine Nöstlinger, Regie: Sara Ostertag, 10.10.2019 (UA)

    "Der gute Mensch von Sezuan" von Bertolt Brecht, Regie: Robert Gerloff, 12.10.2019

    "Wer hat meinen Vater umgebracht" nach dem Buch von Edouard Louis, Regie: Christina Rast, 15.11.2019 (DEA)

    "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Eric-Emmanuel Schmitt, Regie: Jan Gehler, 29.11.2019

    "Peer Gynt" von Henrik Ibsen, Regie: Viktor Bodo, 7.12.2019

    "In der Strafkolonie" von Franz Kafka, Regie: Felix Hafner, Jänner 2020

    "Schwere Knochen" nach dem Roman von David Schalko, Regie: Alexander Charim, 15.1.2020 (UA)

    "Urfaust / FaustIn and out" von Johann Wolfgang Goethe/Elfriede Jelinek, Regie: Berenice Hebenstreit, Februar 2020

    "Weh dem, der lügt!" von Franz Grillparzer, Regie: Martin Pfaff, 14.2.2020

    "Schuld & Söhne" (Arbeitstitel) von Christine Eder (Text) und Eva Jantschitsch (Musik), Regie: Christine Eder, 15.2.2020 (UA)

    "Körper-Krieg" von Armin Petras, Regie: Armin Petras, März 2020 (UA)

    "Warten auf Godot" von Samuel Beckett, Regie: Jonas Knecht, 24.4.2020

    "Wir Hungerkünstler/Innen" von Florentina Holzinger (Arbeitstitel), Regie: Florentina Holzinger, Mai 2020 (UA)

    • Wird ab Jänner 2020 umgebaut und saniert: das Volkstheater Wien.
      volkstheater

      Wird ab Jänner 2020 umgebaut und saniert: das Volkstheater Wien.

    Share if you care.