Kapfenberg: Feuerwehreinsatz wegen Smartphone-Explosion

    8. Mai 2019, 17:05
    4 Postings

    Zwischenfall während des Ladevorgangs – Personen wurden nicht verletzt

    Immer wieder kommt es vor, dass Smartphones plötzlich in Flammen aufgehen oder zu rauchen beginnen, weil es ein Problem mit dem Akku gibt. Im steirischen Kapfenberg hat nun ein explodiertes Handy einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

    Beim Laden explodiert

    "Ein Handy explodierte während des Ladevorganges in einem Geschäft", schrieb die Feuerwehr der Stadt Kapfenberg auf ihrer Facebook-Seite und postete dazu Fotos des Geräts. Bei dem Zwischenfall, der sich bereits am Montag ereignete, wurde niemand verletzt.

    2016 wurde Hersteller Samsung von einer Reihe explodierender bzw. brennender Galaxy Note 7 heimgesucht. Das Unternehmen musste die Geräte zurückrufen. Sogar Fluglinien hatten das Modell damals ausdrücklich an Bord verboten. Aber auch Smartphones und Tablets anderer Hersteller sind schon in Flammen aufgegangen.

    Gefahr wird unterschätzt

    In Österreich werden jährlich rund 900 Brände auf Elektrogeräte zurückgeführt, wie das Kuratoriums für Verkehrssicherheit im vergangenen Jahr warnte. Wieviele davon von Akkus verursacht wurden, wurde zwar noch nicht erhoben, doch die Gefahr werde von Nutzern unterschätzt. So würden nur wenige Nutzer den Ladevorgang überwachen, teilweise würden die Geräte währenddessen auch auf leicht brennbaren Unterlagen abgelegt.

    Sechs Prozent der Befragten gaben bei der Umfrage damals an, bereits einen Zwischenfall mit einem Akku erlebt zu haben. Die Vorfälle reichten von Überhitzung und aufgeblähtem Zustand des Akkus bis hin zu tatsächlichen Bränden und Stromschlägen. (red, 8.5.2019)

    Share if you care.