Video zeigt Hololens-Demo, die auf der Build-Keynote nicht startete

    7. Mai 2019, 11:25
    11 Postings

    Obwohl Microsoft künstlich den Start des Events hinausgezögert hatte, verhinderte eine technische Panne die Vorführung

    Zur Eröffnung seiner Entwicklermesse Build hat Microsoft zahlreiche Neuerungen angekündigt. Unter anderem die Zusammenarbeit mit Google bei der Entwicklung des Chromium-basierten Edge-Browsers sowie dessen Umsetzung für macOS. Doch der Start des Keynote-Events verlief alles andere als nach Plan.

    Eigentlich wollte man gemeinsam mit Epic Games sowie Industrial Light & Magic die Kapazitäten der neuen Hololens 2-Brille vorzeigen. Doch nach wenigen Momenten mussten IM&L-Designchef und der Wissenschaftsjournalist Andrew Chaikin unverrichteter Dinge von der Bühne gehen. Die angekündigte, virtuelle Mondladung war noch vor dem Start gescheitert.

    unrealengine

    Neil Armstrong am virtuellen Mond

    Doch am Youtube-Account ist nun ein ungelistetes Video einer gelungenen Vorführung aufgetaucht. Es stammt aus einer Generalprobe für den Auftritt. Zu sehen sind 3D-Modelle von Rakete und Mondlander, die zur Erklärung des Missionsverlaufs dienen. Schließlich sieht man auch noch als "Hologramm", wie ein virtueller Neil Armstrong seinen ersten "kleinen Schritt" auf dem Erdtrabanten macht.

    Verzögerungstaktik

    In mehreren Proben habe noch alles wie geplant geklappt, berichtet Variety. Doch kurz vor dem eigentlichen Auftritt stellte man fest, dass die Demo sich plötzlich einfach nicht starten ließ. Man informierte das für die Keynote-Show verantwortlichte Team, das dann versuchte, möglichst unauffällig mehr Zeit herauszuschlagen, um die Technik wieder zum Laufen zu bekommen. Ein Grund, warum etwa die Gewinner des im Vorfeld entschiedenen Imagine Cup 2019 auffällig lange mit Interviewfragen gelöchert wurden.

    Schließlich probierte man es noch einmal, musste aber schnell aufgeben. Die "Hologramme" wollten einfach nicht erscheinen. Welches technische Versagen dazu geführt hat, dass den Zusehern das Weltraumspektakel vorenthalten blieb, hat man allerdings noch nicht verraten. (red, 07.05.2019)

    Share if you care.